Swico lanciert Kampagne "Recycle Like This!"

Swico lanciert Kampagne "Recycle Like This!"

(Quelle: Swico)
3. Oktober 2019 - Swico lanciert anlässlich des bevorstehenden internationalen E-Waste-Day am 14. Oktober 2019 eine neue Recycling-Kampagne, die hautpsächlich auf junge Smartphone-Besitzer abzielt. Mit "Recycle Like This!" wolle man besonders die Jugend für das Recycling weiter sensibilisieren.
Swico, der Wirtschaftsverband der ICT- und Online-Branche, zählt das Recycling altgedienter Geräte zu einer seiner wichtigsten Aufgaben. Wie Judith Bellaiche, Geschäftsführerin von Swico, im Rahmen eines Medienanlasses betonte, sei es enorm wichtig, dass alte Geräte am Ende ihres Lebenszyklus letztlich dem Recycling zugeführt und nicht aus dem Kreislauf fallen würden. Gerade bei Smartphones bestehe aber noch grosses Potenzial. Denn jährlich werden in der Schweiz mehr als zwei Millionen Smartphones verkauft, die durchschnittlich 18 Monate in Gebrauch sind. So liegen Schätzungen von Swico zufolge in den 3,7 Millionen Schweizer Haushalten noch immer rund zehn Millionen alte Smartphones, die noch nicht dem Recycling zugeführt wurden. Beim Recycling dieser Geräte könnten aber wertvolle Stoffe zurückgewonnen werden, wie beispielsweise Gold, so Bellaiche.

Primär an die Besitzer dieser Geräte richtet sich die neue Recycling-Kampagne "Recycle Like This!", die Swico anlässlich des bevorstehenden internationalen E-Waste-Day am 14. Oktober 2019 lanciert hat. Sie soll vor allem junge Smartphone-Besitzer für das Recycling sensibilisieren. Auch deshalb führt Swico die Kampagne in Zusammenarbeit mit sechs Schweizer Influencern vornehmlich auf Social Media. So ist auf dem Instagram-Kanal von Swico ein erstes Teaser-Video zur Kampagne aufgeschaltet. Am 14. Oktober werden die Influencer Baschi, Patti Basler, Rash Jr, Karen Fleischmann, Anna Smith, Gabirano und Anja Zeidler an Standorten in Zürich, Bern und Basel auf die Recycling-Thematik aufmerksam machen und für jedes abgegebene Gerät einen Instagram-Like vergeben.
Judith Bellaiche, Geschäftsführerin, Swico
Judith Bellaiche, Geschäftsführerin, Swico
Dennis Lackovic, COO, Swico

Die Schweiz sei mit einer Recylcling-Quote von 95 Prozent weltweit an der Spitze, so Judith Bellaiche, dennoch würden ständig neue Produkte und damit neue Herausforderungen hinzukommen, wie IoT-Geräte oder die zunehmend in Gebäuden verbaute Elektronik. Auch würden beispielsweise Smart-TVs immer grösser und hätten kaum noch in den Paletten Platz, in denen sie zum Recycling transportiert werden. Swico sammelt in jeder Stunde rund 6 Tonnen Elektroschrott, das entspricht gemäss Dennis Lackovic, COO von Swico, rund 32 Kubikmeter, und dies 24 Stunden am Tag und 360 Tage im Jahr. Diese werden an 600 Sammelstellen im Land eingesammelt und an acht Recycling-Betriebe übergeben, die von der Empa überwacht werden.

Auf diese Weise hat der Verband Swico, der heuer das 25. Jubiläum feiert, in den letzten zehn Jahren rund 208'000 Tonnen Eisen, 16,5 Tonnen Aluminium, 18'000 Tonnen Kupfer, 2 Tonnen Gold, 10 Tonnen Silber und 800 Kilogramm Palladium zurückgewinnen können. Zum Vergleich: Mit dem Eisen liessen sich 20 Eiffeltürme bauen und mit dem Aluminium 60 Airbus 380. Rund 650 Hersteller hätten die Konvention mit Swico mittlerweile unterzeichnet, erklärte Bellaiche, darunter alle grossen Hersteller, und jährlich würden rund 30 neue hinzukommen. Wie Dennis Lackovic weiter ausführte, hätten im laufenden Jahr bis im September 49 weitere Unternehmen die Konvention unterzeichnet. Der letzte Unterzeichner sei dabei der chinesische Hersteller Oppo, der neuerdings auch in der Schweiz vertreten ist. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER