Github neu mit WebAuthn-Unterstützung

Github neu mit WebAuthn-Unterstützung

(Quelle: Github)
25. August 2019 - Mit der Unterstützung von WebAuthn lassen sich Github-Accounts per sofort via Zwei-Faktor-Authentifizierung schützen. Das Verfahren wird von den Browsern Edge, Firefox und Chrome unterstützt.
In den vergangenen Monaten ist der bei Entwicklern beliebte Online-Dienst Github verschiedentlich im Zusammenhang mit Sicherheitsvorfällen in die Schlagzeilen geraten. Jetzt haben die Betreiber reagiert und wollen die Sicherheit der Accounts durch die Unterstützung von Web Authentication, kurz WebAuthn, verbessern. Wie in einem Blog-Beitrag erklärt wird, lassen sich sichere Zwei-Faktor-Authentifizierungen mit Security Keys per sofort mit diversen Browsern vornehmen.

Unter Windows können hierfür neben Microsofts Edge-Browser auch Firefox und Chrome-basierte Browser verwendet werdn. Letzter beiden stehen auch für Android, MacOS und Linux zur Verfügung. Safari auf Macs soll demnächst unterstützt werden und im Fall von iOS kann der Brave-Browser genutzt werden.

Dazu ist es auch möglich integrierte Authentifizierungsverfahren zu nutzen. So steht unter dem Edge-Browser auch Windows Hello zur Verfügung, wobei die Gesichtserkennung, Fingerprints sowie der Pin unterstützt werden. Chrome-Anwender können im Fall von MacOS weiter die Touch ID nutzen und unter Android steht der Fingerprint Reader zur Verfügung. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER