Firefox integriert Programmiersprache Julia

Firefox integriert Programmiersprache Julia

(Quelle: julialang.org)
9. Juli 2019 - Mozilla hat seine halbjährlichen Forschungsgelder vergeben, unter anderem soll das MIT die Programmiersprache Julia in den Browser bringen.
Im Rahmen der halbjährlichen Vergabe von Forschungsgeldern namens Mozilla Research Grants 2019H1 zur Weiterentwicklung des Firefox-Browsers investiert Mozilla auch in die Integration der Programmiersprache Julia in den verbreiteten Browser. Ziel der Integration ist es, Julia als Teil des Iodide-Projekts für Entwickler verfügbar zu machen, um "Data Science und Scientific Computing ins Web zu bringen", wie Mozilla in der Ausschreibung der Forschungsgelder im März schrieb. Die Unterstützung für die Integration erhält das Massachusetts Institute of Technology (MIT) unter Lead Researcher Valentin Churavy.

Neben der Integration von Julia gibt es elf weitere Projekte, die Mozilla unterstützt und im Mozilla Blog einzusehen sind. Darunter befindet sich das "Verstehen der Auswirkungen von Ad Preference Controls" (Northeastern University & University of Southern California) und Forschung zur Performance und Anonymität für HTTP/2 und HTTP/3 in Tor (University of Illinois, Urbana-Champaign). (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER