Über 100 Apps im Google Play Store mit Adware verseucht

Über 100 Apps im Google Play Store mit Adware verseucht

Über 100 Apps im Google Play Store mit Adware verseucht

(Quelle: Google)
2. Juli 2019 -  Sicherheitsforscher haben 111 Apps im Google Play Store gefunden, die mit Adware infiziert sind. Sie scheinen Teil einer gross angelegten Adware-Kampagne zu sein.
Und schon wieder finden Sicherheitsforscher eine ganze Reihe von Apps im Google Play Store, die mit Adware verseucht sind. Diesmal waren es Spezialisten von Trend Micro, die ganze 111 Apps identifiziert haben, die im Play Store bereits über neun Millionen von Downloads erreicht haben und Teil einer grossen Adware-Kampagne zu sein scheinen. Unter den mit Adware infizierten Apps finden sich hauptsächlich Kamera-Apps und Spiele.

Wie die Sicherheitsforscher in einem Beitrag schreiben, könne die Adware das Icon der App verstecken und bildschirmfüllende Werbung anzeigen, die nicht weggeklickt werden kann. Ausserdem sei sie in der Lage, sich der Aufdeckung in einer Sandbox zu entziehen. Erfreulich ist jedoch, dass laut Trend Micro von den gefundenen Apps mit Adware lediglich noch deren acht im Play Store zu finden sind. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google entfernt Apps mit Millionen von Downloads aus dem Playstore
 • Crypto-Betrug mit Fake App im Play Store
 • Google entfernt 29 betrügerische Foto-Apps aus Play Store

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER