Herbst-Macbook soll neuen Prozessor und 16-Zoll-Display bekommen

Herbst-Macbook soll neuen Prozessor und 16-Zoll-Display bekommen

Herbst-Macbook soll neuen Prozessor und 16-Zoll-Display bekommen

(Quelle: Brett Gutstein)
24. Juni 2019 -  Erste Gerüchte eines Macbook-Remakes im Herbst prognostizieren für den Apple-Laptop eine Screengrösse von 16 Zoll und einen neuen Prozessor.
Apples nächster Laptop, die neue Version des Macbooks, soll im Herbst auf den Markt kommen und über einen neuen Prozessor sowie ein 16-Zoll-LCD-Panel verfügen. Dies berichtet "Forbes" mit Bezug auf Analyst Jeff Link von IHS Markit, der den Bericht Emerging PC Market Tracker - Q1 2019 (kostenpflichtig) herusgegeben hatte.

Laut den Marktforschern soll es sich beim Display um ein 16-Zoll-Panel mit einer Auflösung von 3072 x 1920 Pixel von LG handeln, es wäre damit der grösste Laptop-Screen im Produkteportfolio aus Cupertino. Über den neuen Prozessor macht IHS Markit wenig Angaben, es könnte sich aber um Intels Mobile-Prozessoren handeln, wie es weite rheisst. Weiter soll Apple an einem 13,3-Zoll-Macbook Pro mit Retina-Screen arbeiten. Es wird erwartet, dass alle Laptop-Modelle mit dem neuen Mac OS Catalina ausgestattet sind. Das grosse Mysterium scheint derzeit der Grafikprozessor zu sein (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Flexgate: Noch ein Hardwareproblem beim Macbook Pro mit Gratis-Reparatur
 • Apple bringt Macbook Pro mit Octacore-CPU und verbesserter Tastatur
 • Schnellere Reparatur für Macbook-Tastaturen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER