iOS 13: Apps sollen Zugriff auf externen Speicher erhalten

iOS 13: Apps sollen Zugriff auf externen Speicher erhalten

(Quelle: Apple)
23. April 2019 - Apple könnte iOS-Nutzern endlich einen lang ersehnten Feature-Wunsch erfüllen. So sollen zumindest Foto-Apps mit der kommenden Version die Möglichkeit erhalten, Bilder direkt von externen Speichermedien zu laden.
Mit iOS 13 könnte bald etwas möglich werden, dass sich Nutzer schon lange wünschen. Bislang war es auf iPhones und iPads nämlich nicht möglich, auf Daten, die auf externen Speichermedien abgelegt sind, zuzugreifen. Zumindest mit Bildern soll dies aber bald möglich sein, so ein Bericht von "9to5Mac". Dies würde es zum Beispiel möglich machen, Bilder direkt von der Kamera in Lightroom CC zu importieren, ohne den Umweg über die System-Photo-App gehen zu müssen. Apple hat zuvor eine Siri-Verknüpfung zur Automatisierung dieses Prozesses veröffentlicht, die neue Funktion dürfte dies auf dem USB-C-iPad-Pro aber unnötig machen.

Apple plant Berichten zufolge auch Verbesserungen an Marzipan-Apps, Siri und ARKit - Apples Augmented Reality Developer Kit. Alle diese neuen Funktionen sollen auf der Apple Worldwide Developer's Conference im Juni vorgestellt werden, wo das Unternehmen voraussichtlich iOS 13, MacOS 10.15 und WatchOS 6 vorstellen wird. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER