Ubuntu "Disco Dingo" 19.04 läuft auf dem Linux 5.0 Kernel

Ubuntu "Disco Dingo" 19.04 läuft auf dem Linux 5.0 Kernel

(Quelle: gnome.org)
18. April 2019 -  Die neue Ubuntu-Version läuft auf dem Linux 5.0 Kernel und bringt unter anderem Support für eine Reihe neuer Prozessoren und GPUs.
Die neue Ubuntu-Version mit der Kennzahl 19.04 und dem Spitznamen Disco Dingo wurde von Entwickler Canonical zum Download freigegeben. Das OS läuft auf dem neuen Linux 5.0 Kernel, der einige Neuerungen mit sich bringt. Unter anderem bietet 5.0 etwa den Support für AMD Radeon RX Vega M Grafikprozessoren, das Raspberry 3B und 3B+, Qualcomms Snapdragon 845, Intel Cannonlake GPUs und USB 3.2. Ebenfalls wurden Verbesserungen zum Stromsparen implementiert, wie den Release Notes zu entnehmen ist.

Disco Dingo wird mit Gnome Desktop 3.32 "Taipei" (Bild) ausgeliefert. Dieses weist eine aufgefrischte Benutzeroberfläche auf, inklusive neuen App-Icons. Ebenfalls wurde die Gnome-Oberfläche einem Performance-Tuning unterzogen, die Oberfläche soll sich damit deutlich schneller anfühlen.

Wie es in den Release Notes heisst, wird für Ubuntu 19.04 neun Monate lang Support angeboten, sprich, bis Januar 2020. Wer längerfristigen Support brauche, solle Ubuntu 18.04 LTS die Treue halten. Die neue Version von Ubuntu ist ab sofort auf der Release-Website herunterzuladen. (win)
Weitere Artikel zum Thema
 • Ubuntu 19.04 "Disco Dingo" als Beta verfügbar
 • Support für Ubuntu 14.04 LTS endet im April
 • RHEL in Zukunft ohne KDE-Desktop

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Donnerstag, 18. April 2019 Marko
Nur ist die Vollverschlüsselung immernoch mit der XTS-Hintertür, die die Schlüssellänge halbiert, implementiert und auf dem Raspi ist überhaupt keine Vollverschlüsselung möglich. Das ist allerdings Raspis Schuld.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER