Update: Windows 10 Mai-Update bereits verfügbar

Update: Windows 10 Mai-Update bereits verfügbar

Update: Windows 10 Mai-Update bereits verfügbar

(Quelle: Microsoft)
15. April 2019 -  Microsoft hat das April-Update über Bord geworfen, stattdessen kommt das Mai-2019-Update. Und das ist, unter Vorbehalt, bereits verfügbar.
Um einen erneuten Update-Gau zu verhindern, hat Microsoft das April-Update nach hinten verschoben. So soll nun Ende Mai das Mai 2019 Update kommen. Und Zwangs-Updates sollen damit Geschichte sein. Das Mai-Update ist in einer frühen Form zudem bereits verfügbar.

Jeder kann nun das Windows 10. Mai 2019 Update manuell herunterladen und installieren, indem er das Windows 10 Media Creation Tool verwendet, das auf den Servern von Microsoft gefunden wurde und öffentlich zugänglich ist. Mit diesem Tool können Benutzer bootfähige Windows-Installationsmedien, in der Regel einen USB-Stick oder eine DVD, erstellen, um eine saubere Installation durchzuführen. Benutzer müssen bereits über eine gültige Windows 10-Lizenz verfügen. Microsoft hat derweil angekündigt, dass es den Rollout des Updates vom Mai 2019, auch bekannt als Windows 10 Version 1903, langsam vorantreibt, um Daten über potenzielle Konflikte und Fehler zu sammeln, bevor zu viele Nutzer betroffen sind.

Während die offizielle Microsoft-Website den Benutzern nur das Herunterladen von Media Creation-Tools für das Windows 10 Oktober 2018-Update und das April 2018-Update erlaubt, wurde das entsprechende Tool für das Update vom Mai 2019 von der italienischen Website "HTNovo" auf den Servern von Microsoft gefunden und kann über diesen direkten Link heruntergeladen werden. Anwender, die das Update trotz der grossen Vorsicht von Microsoft bei der Verzögerung des Rollouts sofort durchführen wollen, können dies nun tun.

Update:

Der Link zur neuen Media Creation-Tool-Version ist nicht mehr online. Wie sich heraustellte, erlaubte das Tool den Benutzern zwar, die Version MediaCreationTool1903.exe herunterzuladen, aber es gab einen Haken.

Insbesondere hat ein Twitter-Benutzer bemerkt, dass das Tool zur Erstellung von Medien tatsächlich Windows 10 Version 1809 Build 17763.379 und nicht Windows 10 Version 1903 herunterlädt.
(swe)
Windows 10 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Windows-7- und 8.1-Patches machen Probleme bei Avast- und Sophos-Usern
 • Frühlings-Update für Windows 10 auf Ende Mai verschoben
 • Windows-10-Frühlings-Update ante portas

Vorherige News
 
Nächste News

Kommentare

Dienstag, 16. April 2019 Paul Walder
Wehr sollte sich das antun ein Update von Windows 10 freiwillig herunter zu laden.

Montag, 15. April 2019 Charly Bimminger
Das neue Media Creation Tool ist ein FAKE! Lädt man sich damit die iso-Datei herunter und schaut sich die Eigenschaften der setup.exe an, steht da 17763.1!

Montag, 15. April 2019 Andreas N.
Naja, ginge es nach mir, warte ich mit dem Update noch ein halbes Jahr. Habe das Herbstupdate ja erst kürzlich erhalten. Denn mit Updates ist M$ derzeit nicht so, wie erst die kürzlich wieder aufgetauchten Update Probleme zeigen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER