Das Ende von Google+

Das Ende von Google+

(Quelle: Google)
2. April 2019 - Heute, am 2. April 2019, zieht Google seinem Facebook-Konkurrenten Google+ endgültig den Stecker.
Heute schlägt das letzte Stündchen von Google+. Wie Google im vergangenen Herbst angekündigt hat, wird das Soziale Netzwerk für Endanwender eingestellt ("Swiss IT Magazine" berichtete). Hiess es dazumal noch, der Dienst werde per August 2019 eingestampft, wurde das End-Datum im Dezember 2018 nach einer erneuten Datenpanne, bei welcher persönliche Daten von rund 52,5 Millionen Nutzern kompromittiert wurden, vorgezogen ("Swiss IT Magazine" berichtete) – am 2. April 2019, also heute, werde der Stecker endgültig gezogen.

Lanciert wurde Google+ als Pendant zu Facebook im Juni 2011, und in der ersten Zeit wuchsen die Userzahlen rasant. Allerdings war es um die aktive Nutzung des Netzwerks von Beginn weg eher schlecht bestellt, bereits im Frühling 2014 gab es grössere Umstrukturierungen rund um Google+, und in den letzten Jahren hatte die Plattform für Endanwender kaum mehr Bedeutung. Dass Google+ nun geschlossen wird, hängt aber primär mit einem Datenleck zusammen. Offenbar war es bereits seit rund drei Jahren möglich, dass App-Entwickler auf persönliche Daten von rund einer halben Millionen Nutzer zugreifen konnten. (abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER