Apple könnte Aufzeichnung von Bewegungsdaten in Safari für iOS einschränken

Apple könnte Aufzeichnung von Bewegungsdaten in Safari für iOS einschränken

(Quelle: Apple)
5. Februar 2019 -  In der aktuellen Beta-Version von iOS 12.2 besteht die Möglichkeit, die Aufzeichnung der Bewegungsdaten durch den Beschleunigungs- und den Gyrosensor in Safari zu unterbinden, vermutlich aus Datenschutzgründen.
Die finale Version von Apples Betriebssystem iOS 12.2 wird schon bald erscheinen. In der aktuellen Beta-Version gibt es bereits zahlreiche neue features, darunter auch eines, das die Nutzung der Bewegungsdaten der Beschleunigungs- und der Gyronsensoren für den Browser Safari einschränken oder gar unterbinden könnte. Wie "Macrumors" schreibt, ist die Funktion in den Privatsphären-Einstellungen von Safari zu finden und standardmässig ausgeschaltet, was soviel heisst, dass die Sensoren keine Daten an Safari liefern. Webseiten, welche diese Daten benötigen, um Inhalte anzuzeigen, funktionieren dadurch nicht Ordnungsgemäss.

Es ist anzunehmen, dass Apple diese Funktion aufgrund von Bedenken in Bezug auf den Datenschutz in der finalen Version von iOS 12.2 belassen wird, ob diese dann aber standardmässig ein- oder ausgeschaltet sein wird, wird sich noch zeigen. Es ist auch denkbar, dass es eine Option geben wird, die besagt, dass Webseiten den Nutzer um Erlaubnis bitten müssen, um die Daten der Sensoren zu nutzen. Gerade Webseiten und Applikationen in den Bereichen Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) benötigen diese Bewegungsdaten, um die Inhalte im dreidimensionalen Raum korrekt anzeigen zu können. Es bleibt also abzuwarten, wie Apple dieses Feature letztendlich ausgestalten wird. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Whatsapp für iOS kann jetzt mit Face ID geschützt werden
 • iOS 12.2: Airpods 2 im Anmarsch
 • iOS-Update behebt 31 Sicherheitslecks

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER