iOS-Update behebt 31 Sicherheitslecks

iOS-Update behebt 31 Sicherheitslecks

iOS-Update behebt 31 Sicherheitslecks

(Quelle: Apple)
24. Januar 2019 -  Mit der jüngsten iOS-Version 12.1.3 behebt Apple eine Reihe von Fehlern und merzt zudem über 30 sicherheitsrelevante Schwachstellen aus, die teilweise das Ausführen von Code ermöglichen.
Apple hat das Mobile-Betriebssystem iOS aktualisiert und in der überarbeiteten Version 12.1.3 veröffentlicht. Mit der Aktualisierung werden einerseits eine ganze Reihe von Sicherheitsschwachstellen ausgemerzt, andererseits aber auch einige Fehler behoben, wie Apple auf den Support-Seiten bekanntgibt.

So ist es nach dem Einspielen des Updates in den Detail-Seiten der Nachrichten-App wieder möglich, durch Fotos zu scrollen. Dazu verschwinden die Audio-Verzerrungen bei der Nutzung externer Geräte mit dem iPad Pro und auch die Verbindungsprobleme zwischen Carplay und neueren iPhone-Modellen sind behoben. Behoben werden daneben auch Bugs in Homepod, die zu Neustarts führten oder die Nutzung von Siri störten. Daneben werden mit der neuen iOS-Version über 30 Schwachstellen ausgemerzt. Wie Apple mitteilt, betreffen die Lecks eine Vielzahl von Komponenten respektive Anwendungen und erlauben es teilweise einem Angreifer, auf den Geräten Code auszuführen.

Die Updates werden wie üblich over-the-air verteilt und lassen sich alternativ auch via iTunes einspielen. (rd)
Weitere Artikel zum Thema
 • Fragwürdige Methoden: Microsoft blockt Mail-Sync auf iOS, um Outlook-App zu pushen
 • LTE-Probleme nach Update auf iOS 12.1.1
 • Gruppen-Facetime und iPhone-X-Drosselung in iOS 12.1

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER