Windows 10 Home: Updates können künftig pausiert werden

Windows 10 Home: Updates können künftig pausiert werden

Windows 10 Home: Updates können künftig pausiert werden

(Quelle: Microsoft)
7. Januar 2019 -  Microsoft plant, Windows 10 Home-Anwendern die Möglichkeit zu geben, Updates zu pausieren. Der Haken daran: Die Updates können nur bis zu 7 Tage am Stück angehalten werden.
PC-Benutzer von Windows 10 Pro oder Windows 10 Enterprise haben seit längerem die Möglichkeit, Windows-Aktualisierungen für bis zu 35 Tage anzuhalten. Dies unter dem Vorbehalt, dass die Updates nach Ablauf der maximal 35-tägigen Pause nur nach der Installation der letzten Updates erneut ausgesetzt werden können. Personen, die Windows 10 Home verwenden, hatten diese Möglichkeit bislang nicht, was sich nun aber ändern könnte.

So deuten Berichte darauf hin, dass Microsoft plant, auch Windows 10 Home-Anwendern diese Möglichkeit zu geben, wie etwa "Thurrott" berichtet (Paywall). Der Haken daran ist allerdings, dass Benutzer die Updates nur bis zu 7 Tage am Stück anhalten können. Die Option soll mit dem nächsten grossen Feature Update (19H1), das im April 2019 erwartet wird, freigeschaltet werden. Während der Pausenzeit installiert Windows 10 keine Updates. Nach Ablauf der sieben Tage wird Windows dann aber automatisch wieder auf den neusten Stand gebracht. (swe)
Windows 10 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Neue Office App für Windows 10
 • Windows 10 erhält eine Sandbox
 • Windows 10 Oktober Update für alle zum Download bereit

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER