Microsoft stellt Quellcode von MS-DOS auf Github zur Verfügung

Microsoft stellt Quellcode von MS-DOS auf Github zur Verfügung

Microsoft stellt Quellcode von MS-DOS auf Github zur Verfügung

(Quelle: Microsoft)
1. Oktober 2018 -  Microsoft hat den Quellcode des Betriebssystems MS-DOS in den Versionen 1.25 und 2.0 mit einer Open-Source-Lizenz auf Github veröffentlicht.
Bereits 2014 hat Microsoft den Quellcode seines Betriebssystems MS-DOS öffentlich verfügbar gemacht, und zwar in Zusammenarbeit mit dem Computer History Museum ("Swiss IT Magazine" berichtete). Nun haben die Redmonder den Quellcode der Versionen 1.25 und 2.0 von MS-DOS auch auf Github veröffentlicht.

Die Redmonder begründen den Schritt in einem Blog-Beitrag damit, dass es einfacher sei, Quelldateien in einer Github-Repository zu finden und zu referenzieren, als wenn diese in einer komprimierten Archiv-Datei zum Download angeboten werden. Der Quellcode der Versionen 1.25 und 2.0 von MS-DOS stammen aus dem Jahr 1983 und ist somit rund 35 Jahre alt. Das Betriebssystem legte den Grundstein für viele moderne Betriebssysteme wie beispielsweise Windows 10.

Microsoft hat den Quellcode von MS-DOS auf Github unter die MIT-Lizenz gestellt, die es den Nutzern unter anderem erlaubt, den Code kommerziell zu verwerten. In der Praxis hat diese Änderung jedoch keine Auswirkungen, da wohl kaum jemand auf die Idee kommen wird, 35 Jahre alten Code zu nutzen, um ein kommerzielles Produkt zu entwickeln. (luc)
Weitere Artikel zum Thema
 • Rund die Hälfte der VMs auf Azure laufen unter Linux
 • Windows-10-Update kommt am 2. Oktober
 • Microsoft veröffentlicht Quellcode von Word und MS-DOS

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER