Windows Server 2019 Essentials könnte letzter Release für Kleinunternehmen sein

Windows Server 2019 Essentials könnte letzter Release für Kleinunternehmen sein

Windows Server 2019 Essentials könnte letzter Release für Kleinunternehmen sein

(Quelle: Microsoft)
6. September 2018 -  Microsoft hat Details zu Windows Server 2019 Essentials veröffentlicht. Die Version für bis zu 25 User wird sich an der 2016er-Ausgabe orientieren, könnte aber die letzte ihrer Art sein.
Microsoft hat via Blog verlauten lassen, an der Essentials-Version von Windows Server 2019 zu arbeiten. Windows Server 2019 Essentials wird sich laut Microsoft an Windows Server 2016 Essentials orientieren. So wird die Lizenz für Windows Server 2019 Essentials mit der CAL (Client Access Licence) für 25 User/50 Devices zu einem günstigeren Preis als die "richtige" Windows-Server-2019-Lizenz angeboten und in der Lage sein, zum einen traditionelle Applikationen zu betreiben, zum anderen auch für Funktionen wie File- und Print Sharing dienen zu können. Ebenfalls wie beim Vorgänger muss Windows Server 2019 Essentials – falls als Domain Controller konfiguriert – als einziger Domain Controller fungieren und alle FSMO-Rollen (Flexible Single Master Operations) ausführen. Zudem ist der sogenannte Two Way Trust mit anderen Active-Directory-Domänen nicht möglich. Dafür soll der Release mit erweitertem Hardware Support und Verbesserungen aus Windows Server 2019 Standard kommen – beispielsweise Storage Migration Services oder System Insights. Dafür wiederum wird die sogenannte Essentials Experience, die das File Sharing und das Device Management vereinfacht hat, nicht zu finden sein. Microsoft verweist hierzu auf das Windows Admin Center.

Microsoft erklärt im Blog durch die Blume zudem auch, dass Windows Server 2019 Essentials die letzte Essentials-Version sein könnte, und empfiehlt kleineren Unternehmen gleichzeitig den Umstieg auf die Microsoft-Cloud-Lösungen, namentlich auf Microsoft 365. Und zu guter Letzt schreibt Microsoft, dass Kunden von Windows Server 2016 Essentials ab sofort Support gemäss dem Long Term Servicing Channel (LTSC) erhalten. Damit endet der Mainstream-Support am 11. Januar 2022, der Extended Support am 11. Januar 2027. (mw)
Windows 10 jetzt kaufen!
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft Azure für Windows- und SQL-Server im Abo
 • Microsoft verlängert Gratis-Support für Windows Server 2008 und SQL Server 2008
 • Windows-Server-Preview kommt mit Hyper-V 2019 und System Insights

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/11
Schwerpunkt: Rechenzentrumsland Schweiz
• Vom eigenen Rechenzentrum ins externe Datacenter
• Eine durchgängige Infrastruktur für alle Anwendungen
• Digitalisierung bietet Chancen für den Klimaschutz
• Die grossen US-Cloud-Anbieter erobern die Schweiz.
• Mega Datacenter in der Schweiz?
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER