Microsoft verlängert Gratis-Support für Windows Server 2008 und SQL Server 2008

Microsoft verlängert Gratis-Support für Windows Server 2008 und SQL Server 2008

13. Juli 2018 - Microsoft will für Windows Server 2008 und SQL Server 2008 auch nach dem anstehenden Ende des erweiterten Supports während drei Jahren kostenlose Security-Updates zur Verfügung stellen. Allerdings nur, wenn die Systeme in die Azure-Cloud migriert werden.
(Quelle: Microsoft)
Wer Windows Server 2008, SQL Server 2008 oder die betreffenden R2-Versionen im Einsatz hat, tut gut daran, einen Migrationsplan für den Wechsel auf eine neuere Version in der Tasche zu haben. Denn das Ende der erweiterten Supportperiode rückt näher und näher. Im Fall der Datenbank wird Microsoft bereits in knapp einem Jahr, am 9. Juli 2019, die Bereitstellung von Sicherheitsupdates einstellen, beim Server-Betriebssystem wird man noch bis zum 14. Januar 2020 mit sicherheitsrelevanten Patches versorgt.

Jetzt hat Microsoft angekündigt, man werde die erweiterte Support-Periode kostenlos jeweils um drei Jahre verlängern. Allerdings stellt der Software-Riese hierfür eine Bedingung: Die Systeme müssen in die Azure-Cloud migriert werden, um in den Genuss der Gratis-Support-Erweiterung zu kommen, wobei die bestehenden Lizenzen weiterhin genutzt werden können. Das Angebot gilt ebenfalls für Azure Stack, Microsofts hybride Cloud-Lösung.

Wer seine 2008er Systeme hingegen On-Premise weiter einsetzen und mit Updates versorgt haben möchte, wird individuelle Support-Verlängerungen für ebenfalls drei Jahre einkaufen müssen, und diese schlagen immerhin mit 75 Prozent der vollen Lizenzkosten zu Buche, wie der Konzern im Azure-Blog mitteilt. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER