Java EE heisst neu Jakarta EE

Java EE heisst neu Jakarta EE

Java EE heisst neu Jakarta EE

(Quelle: Oracle)
7. März 2018 -  Oracle übergibt die Entwicklung von Java Enterprise Edition der Eclipse Foundation. Diese muss Java EE aber in Jakarta EE umtaufen.
Im August 2017 wurde bekannt, dass Oracle die Java-Enterprise-Edition (Java EE)-Plattform der Open-Source-Community übergeben will (Swiss IT Magazine berichtete). Nun ist es soweit: Java EE wird ab sofort unter dem Namen Jakarta EE von der Eclipse Foundation weiterentwickelt. Zur Umbenennung kommt es, weil Oracle den Markennamen Java nicht hergeben wollte. Neben Java EE müssen drei weitere Bezeichnungen geändert werden. Glassfish, die Referenzimplementation eines Java-Anwendungsservers, heisst neu Eclipse Glassfish, der Java Community Process (JCP) wird, soweit es Jakarta EE betrifft, zur Eclipse EE.next Working Group und die Entwicklungsleitung durch Oracle wurde durch Eclipse Enterprise for Java (EE4J) ersetzt.

Durch die Übergabe von Java plus Referenzimplementierungen und Test Compatibility Kit an die Open-Source-Stiftung Eclipse erhofft man sich agilere, flexiblere und offenere Prozesse. (abr)
Weitere Artikel zum Thema
 • Oracle verlängert Java-8-Updates bis 2019
 • Oracle will Java-Release-Modell umbauen

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER