Tastatur Swype wird eingestellt

Tastatur Swype wird eingestellt

Tastatur Swype wird eingestellt

(Quelle: Google Play)
21. Februar 2018 -  Die populäre Smartphone-Tastatur Swype wird nicht weiterentwickelt. Für iOS ist sie bereits nicht mehr im Apple App Store verfügbar, Android-Nutzer können die Tastatur nach wie vor kaufen.
Seit 2009 gibt es mit Swype eine Alternative zum Tippen auf Smartphone-Touchscreens, erlaubte Swype es doch, Wörter quasi zusammenzuwischen. Laut eigenen Angaben wurde die Lösung seit dem Release von 250 Millionen Nutzern installiert. Nun aber wird die Lösung eingestellt. Wie Nuance – das Unternehmen hatte die Firma hinter Swype 2011 für 100 Millionen Dollar gekauft – mitteilt, wolle man sich auf andere Geschäftsfelder konzentrieren – namentlich Lösungen im Bereich künstliche Intelligenz.

Für iOS ist das Swype Keyboard bereits nicht mehr im App Store von Apple erhältlich. In der Mitteilung wird denn auch nur von der Aufgabe von Swype für iOS gesprochen, doch auch für Android wird die Lösung eingestellt, wie Nuance gegenüber "XDADevelopers" erklärt.

Wer die Tastatur bereits nutzt, soll dies weiter tun können. Ob das angesichts ausbleibender Updates aus Security-Sicht sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Schliesslich gibt es mit Swiftkey oder mit Gboard inzwischen gleichwertige Alternativen. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Microsoft übernimmt Swiftkey
 • Swiftkey für Android ab sofort gratis
 • Wischtastatur Swype bei Google Play verfügbar

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2018/06
Schwerpunkt: Blockchain in der Praxis
• Blockchain und die dezentrale Zukunft
• Blockchain - Anwendungsbereiche für Firmen
• Smart Contracts, die Zukunft der Blockchain
• Marktübersicht: Blockchain-Nation Schweiz
• Fallbeispiel: Immobilienhandel via Blockchain
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER