Mobile Mediennutzung legt zu

Mobile Mediennutzung legt zu

29. November 2017 -  Die Nutzung von mobilen Medien-Seiten und Apps legt laut Net-Metrix in der Schweiz zu. Knapp 40 Prozent der Nutzer greifen zum Beispiel auf die Mobile-Seite von "20 Minuten" zu.
Mobile Mediennutzung legt zu
(Quelle: Apple App Store)
Net-Metrix hat Zahlen zur Nutzung von mobilen Plattformen veröffentlich und erklärt, dass die Nutzung der mobilen Sites und auch der Apps zulege. So würden beispielsweise 38,5 Prozent der Nutzer von "20 Minuten" mindestens einmal pro Monat auf die mobile Seite zugreifen. Gegenüber der letzten Erhebung vor einem halben Jahr sei das ein Plus von 3,1 Prozent. Die Mobile-Site von "Blick Online" würden 32,6 Prozent (plus 4,8%) der Onlineleser nutzen, diejenige der "NZZ" 20,5 Prozent (plus (3,6%), die von "Tagesanzeiger.ch" 17,6 Prozent (plus 0,8%) und die von "20 Minuten Tilllate" 15,6 Prozent (plus 0,4%).

Bei den iOS- und Android-Apps würden 16,4 Prozent die iOS-App von "20 Minuten" mindestens einmal pro Monat nutzen. Dahinter folgt die iOS-App der SBB mit 12,6 Prozent, die Android-App der SBB mit 8,1 Prozent, "20 Minuten" für Android mit 6,6 Prozent und "Blick News" für iOS mit 5,5 Prozent. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • SBB.ch ist meistgenutzte Website der Schweiz
 • Hohe Internetaktivität bei Schweizer Kindern
 • 2,6 Millionen Schweizer gehen mit Tablet ins Internet

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER