Paypal wird eine Option in Samsung Pay

Paypal wird eine Option in Samsung Pay

Paypal wird eine Option in Samsung Pay

(Quelle: Samsung)
18. Juli 2017 -  Samsung Pay und Paypal gehen gemeinsame Wege. So soll künftig Paypal als Option in Samsung Pay eingefügt werden können.
In einer gemeinsamen Pressemitteilung haben Paypal und Samsung angekündigt, dass Nutzer künftig Paypal als bevorzugte Bezahlmethode in Samsung Pay hinterlegen können. Dazu sind die beiden Firmen eine strategische Partnerschaft eingegangen. Bereits demnächst sollen US-Bürger die Option nutzen können. Danach möchte Samsung die Bezahlmöglichkeit auch in weiteren Ländern anbieten. Darüber hinaus wird es im Rahmen der Kooperation auch möglich sein, Samsung Pay als In-App-Bezahlmöglichkeit in die Paypal-Marktplattform Braintree Direct zu integrieren.

Samsung Pay ist seit dem 23. Mai auch in der Schweiz verfügbar. Jedoch unterliegen der Nutzung einige Einschränkungen und Samsung arbeitet mit den Kartenherausgebern Bonuscard, Cornèrcard und Swiss Bankers zusammen. Zudem ist eine Mastercard oder Visa Voraussetzung für den hiesigen Gebrauch von Samsung Pay. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Die Schweizer Bezahllösung Twint im Test
 • Samsung Pay kommt am 23. Mai in die Schweiz
 • Galaxy S8 Plus lässt sich nur schwer reparieren

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/06
Schwerpunkt: Datenschutz - Ein Jahr nach der DSGVO-Einführung
• Ein Jahr DSGVO und die Schweiz
• Datenschutz als zentrales Thema für Wirtschaft und Recht
• Interview: "Privatsphäre heisst nicht, etwas verstecken zu müssen"
• Marktübersicht: Datenschutz-Audits für KMU
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER