Führt Google Android und Chrome OS zusammen?

Führt Google Android und Chrome OS zusammen?

Führt Google Android und Chrome OS zusammen?

(Quelle: Google)
26. September 2016 -  Gemäss verschiedenen Medienberichten sowie einem mysteriösen Tweet von Google Manager Hiroshi Lockheimer könnte Google am 4. Oktober einen Zusammenschluss aus den Betriebssystemen Chrome OS und Android präsentieren.
Nach dem Bekanntwerden des Releasedatums des ersten Pixel-Smartphone aus dem Hause Google am 4. Oktober, gibt es nun auch Gerüchte um ein allfälliges neues Betriebssystem. Das neue Betriebssystem soll ein Zusammenschluss aus dem Desktopbetriebssystem Chrome OS und Android sein und bei Google intern Andromeda genannt werden. Dies schreibt die Online-Plattform "Android Police" und beruft sich dabei unter anderem auf einen Tweet des Google Managers Hiroshi Lockheimer.

Bereits im vergangenen Jahr hat das "Wall Street Journal" berichtet, dass Google an der Verschmelzung der beiden Betriebssysteme arbeitet. Die Zeitung berief sich dabei auf Quellen, die besagten, dass der Internetkonzern zu diesem Zeitpunkt bereits seit drei Jahren an der Verschmelzung beider Systeme arbeitet. Dem Bericht zufolge das einheitlichen OS erst im Jahr 2017 präsentiert werden. Jedoch soll Google 2016 bereits eine erste Preview-Version präsentieren. (asp)
Weitere Artikel zum Thema
 • Google-Messenger Allo ist da
 • Google bringt eigenes Pixel-Phone am 4. Oktober
 • Outlook.com neu mit Zugriff auf Google Drive und Facebook

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/07
Schwerpunkt: Managed Document Services 2019
• Dokumente verwalten von MDS bis EIM
• ECM ist in der Schweiz ein Wachstumsmarkt
• MDS - Basis für den Wandel zum modernen Arbeitsplatz?
• Die Datensilos müssen weg
• Strategien für ein effizientes Output Management
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER