Bexio mit Schnittstelle zur ZKB

Bexio mit Schnittstelle zur ZKB

(Quelle: Bexio)
26. Mai 2016 -  Die Schweizer Business Software Bexio bietet neu eine Schnittstelle zur ZKB, so dass Zahlungen nun direkt übermittelt werden können.
Bexio, ein Schweizer Business-Software-Hersteller mit über 5000 Kunden, hat eine Schnittstelle zum E-Banking der Zürcher Kantonalbank angekündigt. Damit wird es möglich, dass ZKB-Kunden beziehungsweise Bexio-Nutzer den Zahlungsverkehr direkt synchronisieren können. Das heisst, Zahlungen können direkt aus der Buchhaltungssoftware Bexio an das E-Banking der Zürcher Kantonalbank übermittelt werden, das doppelte Erfassen in Buchhaltung und E-Banking entfällt. Ausserdem können Transaktionen abgestimmt werden – spricht Gutschriften und eingehende Zahlungen aus dem E-Banking können einfach mit Kundenrechnungen in Bexio abgeglichen werden, womit der mühsame Abgleich von Hand entfällt.

Nebst der neuen Schnittstelle zur ZKB bietet Bexio entsprechende Schnittstellen bereits für die UBS und Postfinance an. Ausserdem arbeite man daran, diese Erweiterung auch für weitere Finanzinstitute zu bieten, namentlich für die Credit Suisse und Raiffeisen. (mw)
Weitere Artikel zum Thema
 • Abacus lanciert mit Abaninja ein kostenloses Fakturierungs-Portal für alle
 • Bexio integriert nach UBS auch Postfinance
 • Bexio partnert mit Paymit

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/09
Schwerpunkt: Herausforderung Datenmigration
• Datenmigration: Ein strategisches Projekt
• Erfolgreiche Datenmigration: So geht’s
• Marktübersicht: Partner für die Datenfracht
• Aus zwei mach eins
• Die Altdaten bei Migrationen in den Griff bekommen
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER