Sony will künftig weniger Smartphone-Modelle lancieren

Sony will künftig weniger Smartphone-Modelle lancieren

27. November 2014 -  Nach Samsung scheint auch Sony den Plan gefasst zu haben, künftig auf ein reduziertes Smartphone-Portfolio zu setzen. Ausserdem sei auch ein Rückzug aus China angedacht.
Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Samsung mit dem Gedanken spielt, sein Smartphone-Angebot zusammenzustreichen (Swiss IT Magazine berichtete). Nun kommen Gerüchte auf, wonach Sony eine ähnliche Strategie einschlagen möchte. So soll auch Sony in Zukunft weniger verschiedene Smartphone-Modelle auf den Markt bringen als bis anhin. Das Unternehmen sei auch bereit, im Zuge dieser Strategie in einem ersten Schritt auf bis zu 30 Prozent des Umsatzes zu verzichten, der mit den mobilen Geräten erzielt wird. Dies schreibt "Golem" unter Berufung auf das "Wall Street Journal". Ausserdem sei dem Bericht zufolge auch ein teilweiser Rückzug aus dem chinesischen Markt vorgesehen. Dort sei die Konkurrenz durch einheimische Anbieter inzwischen zu gross geworden. (af)
Weitere Artikel zum Thema
 • Sony arbeitet wohl an einer E-Ink-Smartwatch
 • Sony Pictures durch Hackerangriff lahmgelegt
 • Sony lanciert erstes 8-Zoll-Tablet Xperia Z3 Compact
 • Xperia Z3 in der Schweiz ab 779 Franken

Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2020/01
Schwerpunkt:
• Software-Entwicklung in der Schweiz
• Marktübersicht: Schritt für Schritt zur Individualsoftware
• Nearshoring-Varianten nahtlos anpassen
• So wird bei Abacus und Opacc gearbeitet
• Progressive Web Apps vs. native Apps
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER