Corero Smartwall TDS: Firmenschutz vor DDoS-Attacken

Corero Smartwall TDS: Firmenschutz vor DDoS-Attacken

9. März 2014 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2014/03
(Quelle: Boll Engineering)
Mit Smartwall TDS lanciert der Netzwerk-Security-Spezialist Corero ein auf die Bedürfnisse von Dienstanbietern zugeschnittenes Threat Defense System (TDS) zur Abwehr von DDoS-Attacken und anderen Gefahren aus dem Internet. Die modulare, skalierbare Plattform wird dazu am Gateway eingebunden und soll bisher unerreichte Bandbreiten unterstützen. Diese reichen laut Distributor Boll Engineering von 10 Gbps in der einfachsten Ausführung bis hin zu 160 Mbps in einer 4-RU-Einheit.

Nebst dem Schutz vor DDoS-Attacken erlaubt Smartwall TDS den Unternehmen auch, ihren Geschäftskunden Mehrwertdienste im Sicherheitsbereich anzubieten. So lassen sich Angebote wie Internetaccess, Webhosting und Serverhosting mit DDoS Defense Services ergänzen. Dabei ist Smartwall TDS modular aufgebaut und bietet verschiedene Module zur Abwehr sämtlicher DDoS-Attacken (Layer 1 bis 7 DDoS). So sind etwa forensische Analysen sowie die Untersuchung von verschlüsseltem Verkehr möglich. Zu den weiteren Leistungsmerkmalen gehören unter anderem das automatische Blockieren von IP-Adressen mit schlechter Reputation, der Schutz vor SYN-Flood-Attacken, die Kontrolle der TCP/UDP-Rate sowie die Begrenzung von Client-Server-Verbindungen.
Info: Boll Engineering, www.boll.ch

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER