HP bringt erstes Notebook mit integrierter Leap-Motion-Gestensteuerung

HP bringt erstes Notebook mit integrierter Leap-Motion-Gestensteuerung

19. September 2013 - HP hat eine Reihe neuer Mobilgeräte angekündigt, darunter auch das HP Envy 17, das die Gestensteuerung Leap Motion mit sich bringt, sowie zwei Detachables.
HP Envy 17 Leap Motion Special Edition (Quelle: HP)
Mitte April dieses Jahres wurde bekannt, dass HP eine Zusammenarbeit mit Leap Motion eingegangen ist – Hersteller des gleichnamigen Eingabegeräts für die PC-Steuerung via Gesten. Nun kündigt HP das erste Notebook an, das die Gestensteuerung von Leap Motion fix beinhaltet: Das HP Envy 17 Leap Motion Special Edition. Dank des integrierten 3D-Controllers wird es möglich, den Rechner mittels Handbewegungen zu steuern, ähnlich wie man das von Microsofts Kinect-Steuerung kennt (siehe auch Video). Nebst der integrierten Leap-Steuerung bringt das neue Envy 17 vor allem Leistung. Das 17,3-Zoll-Display löst mit 1920x1080 Pixel auf, ausserdem kommen ein Core i7 Chip der neuesten Generation, Nvidia-Grafik, 16 GB RAM und 2x 1 TB Festplatten-Speicher zum Einsatz. In der Schweiz wird der Rechner Ende Oktober für 1799 Franken auf den Markt kommen.


Die Leap-Steuerung kann man überdies beim Hersteller auch Stand-alone kaufen und mit jedem beliebigen Rechner verwenden. "Swiss IT Magazine" ist aktuell daran, die Steuerung zu testen, und wird in der Oktober-Ausgabe ausführlich darüber berichten, wie komfortabel sich ein Rechner mittels Leap Motion bedienen lässt. Sichern Sie sich das Heft schon jetzt – gratis, als kostenlose Probeausgabe.
HP Envy 17 Leap Motion Special Edition (Quelle: HP)
HP Envy 17 Leap Motion Special Edition (Quelle: HP)
HP Envy 17 Leap Motion Special Edition (Quelle: HP)
HP Pavilion 15 (Quelle: HP)
HP Pavilion x2 (Quelle: HP)
HP Spectre 13 Ultrabook (Quelle: HP)
HP Spectre 13 x2 Ultrabook (Quelle: HP)
HP Spectre 13 x2 Ultrabook (Quelle: HP)



Ebenfalls vorgestellt hat HP zudem zwei Detachables – Notebooks mit abnehmbarer Tastatur, die somit auch als Tablet genutzt werden können. Das Spectre 13 x2 Ultrabook ist lüfterlos, kommt mit Intels neuester CPU-Generation (Core i5) und einem Full-HD-Touch-Display, wobei genaue Spezifikationen noch nicht vorliegen. Verkauft wird es ab November für 1399 Franken. Das Pavilion x2 wird ebenfalls ab November für 799 Franken verkauft und wird mit AMD- oder Intel-CPUs erhältlich sein.

Und schliesslich hat HP für November ab einem Preis von 1599 das HP Spectre 13 Ultrabook und das Notebook HP Pavilion 15 (ab Oktober für 499 Franken) angekündigt, das in verschiedenen Farben erscheinen soll. Auch für diese Geräte hat der Hersteller noch keine genauen Spezifikationen veröffentlicht. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER