Post setzt für digitalisierte Briefe auf neue Technik

Post setzt für digitalisierte Briefe auf neue Technik

14. Januar 2011 - Mit dem Service Swiss Post Box können User ihre physische Post elektronisch bearbeiten. Nun setzt die Schweizerische Post dafür eine neue Technologie ein und verspricht ein beschleunigtes Scanning.
Post setzt für digitalisierte Briefe auf neue Technik
(Quelle: SITM)
Bei der Swiss Post Box der Schweizerischen Post kommt eine neue Technologie zum Einsatz. Der Dienst erlaubt es, physische Post elektronisch zu bearbeiten. Dank Trust-Ebox, der neuen entwickelten Automatisierungslösung, soll der Service günstiger und auch schneller werden. Die Lösung von Siemens und der Post wird bereits in Konstanz getestet und läuft seit 2011 im Hintergrund von Swiss Post Box. Vor allem die Scanning-Prozesse werden durch Trust-Ebox beschleunigt, wie es in einer Mitteilung heisst, da die Lösung es erlaube, Briefsendungen zu weiten Teilen automatisiert zu öffnen, zu scannen und zu archivieren.

Siemens und die Post vertreiben Trust-Ebox gemeinsam. Interessierte Unternehmen aus dem Postsektor haben die Möglichkeit, die Lösung in Lizenz zu erwerben.
(abr)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER