Android als Linux-Zugpferd

Android als Linux-Zugpferd

4. März 2009 -  Googles Smartphone-Betriebssystem Android wird Linux beflügeln, so die Meinung eines Analysten der Daiwa Securities Group.

Ende Februar liess Asus verlauten, dass man an einem Netbook auf Android-Basis arbeite (wir berichteten). Doch damit ist der Siegeszug von Android noch nicht beendet. Wie Calvin Huang von der Daiwa Securities Group gegenüber "ZDnet Asia" sagte, wird das Google-Betriebssystem im Massenmarkt auch als Linux-Zugpferd dienen. "Ohne wirklich starke Unterstützung ist Linux eine Nischenplattform. Jetzt, mit Googles Unterstützung, hat Linux bessere Chancen, Microsoft Nutzer abspenstig zu machen", so Huang. Dabei sei die Kombination der Unterstützung eines grossen Herstellers und dem Kostenvorteil einer Open-Source-Lösung ein entscheidender Vorteil.


Ein weiterer förderlicher Faktor ist laut Huang die momentane Krise, die Hersteller zu Android treiben dürfte. "Lizenzkosten spielen eine grosse Rolle", so der Analyst. Allerdings räumt er auch ein, dass Microsoft für ein, zwei Jahre keine Probleme haben wird. "Nutzer müssen sich erst an ein anderes Betriebssystem als Windows gewöhnen."

Jetzt kaufen im Microsoft Store
Vorherige News
 
Nächste News

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
NEWSLETTER ABONNIEREN
Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter mit den wichtigsten ICT-Meldungen
SWISS IT MAGAZINE - AUSGABE 2019/06
Schwerpunkt: Datenschutz - Ein Jahr nach der DSGVO-Einführung
• Ein Jahr DSGVO und die Schweiz
• Datenschutz als zentrales Thema für Wirtschaft und Recht
• Interview: "Privatsphäre heisst nicht, etwas verstecken zu müssen"
• Marktübersicht: Datenschutz-Audits für KMU
Zum Inhaltsverzeichnis
SPONSOREN & PARTNER