iPhone 14 Plus im Test: Ein Mehr an Displayfläche

iPhone 14 Plus im Test: Ein Mehr an Displayfläche


Gute Kamera, aber kein Zoom

Wie dem auch sei: Versprochen wird für das iPhone 14 Plus zumindest ein verbessertes Kamera-System und die beste Akkuleistung, die ein iPhone je besessen hat. Bezüglich Akku können wir festhalten, dass dieser bei normaler Alltagsnutzung problemlos zwei Tage hält, ohne in den roten Bereich zu kommen, was erfreulich ist. Bezüglich Bildern musste sich das iPhone 14 Plus in unserem Test mit der wirklich herausragenden Kamera des iPhone 14 Pro messen. Dabei haben wir einerseits Landschaftsfotos bei schwierigen Lichtverhältnissen (aufgehende Sonne) sowie Fotos bei Nacht gemacht. In beiden Disziplinen hat das iPhone 14 Plus seine Arbeit recht gut verrichtet. Auf den ersten Blick wirken die Fotos des iPhone 14 Pro, das mit drei Linsen (48 MP Hauptsensor, je 12 MP Ultraweitwinkel- und Tele-Sensor) bestückt ist, lediglich etwas dynamischer, während die iPhone-14-Plus-Bilder – das Smartphone verfügt über zwei Linsen mit je 12 MP – oft etwas verwaschener wirken. Das sieht man vor allem dann, wenn man in Details hineinzoomt. Überraschend gut funktioniert die Selfie-Kamera des iPhone 14 Plus, die wie die Pro-Version auch einen Autofokus und einen Portraitmodus bietet. Dies zumindest bei Tag und bei Dunkelheit, wenn noch etwas Restlicht vorhanden ist. Wird es hingegen sehr dunkel, versagt sie irgendwann ihren Dienst, während die Kamera des Pro-Modell selbst dann noch brauchbare Selfies schiesst. Ansonsten aber: Hut ab.

Enttäuschend fanden wir hingegen, dass das iPhone 14 Plus keinen optischen Zoom liefert, sondern lediglich einen 5-fachen Digitalzoom. Die Pro-Version hingegen besitzt einen optischen 3-fach- und einen digitalen 15-fach-Zoom. Will man also ein Objekt nah heranholen, stösst man beim grossen Plus-Modell somit rasch an seine Grenzen, während die Pro-Ausführung immer noch hervorragende Ergebnisse liefert. Und: Makro-Aufnahmen gelingen mit dem iPhone 14 Plus auch keine – geht man zu nah an ein Objekt ran, wird es unscharf. (mw)
iPhone 14 Plus
Trotz langer Akkulaufzeit und dem überraschend guten Handling trotz Riesendisplay – so richtig warm werden wir mit dem iPhone 14 Plus nicht. Zwar ist das Display hell und stellt Farben satt und lebendig dar, doch da es nur 60 Hz unterstützt, wirkt die Bedienung deutlich weniger geschmeidig als auf Geräten mit 120-Hz-Display. Und bei der Kamera vermissen wir den optischen Zoom und den Makro-Modus. Bedenkt man, dass das iPhone 14 Plus mit einem Startpreis von 1049 Franken (mit 128 GB) alles andere als ein Schnäppchen ist, muss man sich schon sehr gut überlegen, ob man nicht noch 130 Franken mehr für ein iPhone 14 Pro oder 250 Franken mehr für das Pro Max – ebenfalls mit 6,7 Zoll-Bildschirm – in die Hand nehmen will, um dann wirklich ein State-of-the-Art-Telefon zu kriegen, bei dem man keine Abstriche machen muss.

Info/Hersteller: Apple, www.apple.com/ch
Wertung: 4,5*

Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER