Multifunktionale Alleskönner

Multifunktionale Alleskönner

Artikel erschienen in IT Magazine 2021/04

Sicherheit, Kosten und Nachhaltigkeit

Auch das Thema Sicherheit spielt eine immer wichtigere Rolle. «Wie so oft liegt auch der Schlüssel für diese Herausforderung mittlerweile meist in der Cloud. Mit cloudbasiertem Gerätemanagement lassen sich Drucker einfach konfigurieren und auf dem neuesten Stand halten. Der grosse Vorteil der Cloud ist nun einmal, dass die physische Anwesenheit eines Service-Mitarbeiters komplett entfällt», so Michael Lang weiter. So liessen sich auch Aktualisierungen der Drucker-Firmware, die Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien, die Konfiguration spezifischer Einstellungen mit wenigen Klicks erledigen, unabhängig davon, wo die IT-Teams sitzen.

Neben den unabdingbaren Funktionen, aufgrund derer ein Unternehmen ein solches System überhaupt anschaffen möchte, spielen aber auch Faktoren wie Nachhaltigkeit und geringe Kosten eine zentrale Rolle bei der Entscheidung für oder gegen eine Lösung. «Dabei ist es wichtig, die Gesamtkosten oder TCO – Total Cost of Ownership – einer Lösung ins Kalkül zu ziehen», erklärt Giordano Sticchi, Leiter Epson Niederlassungen Österreich und Schweiz. «Also nicht nur, was eine gedruckte Seite kostet, sondern was die Maschine über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg inklusive Stromverbrauch und andere anfallenden Aufwände kostet.»

Damit einher geht auch eine stromsparende und umweltfreundliche Tintendrucktechnologie. Dabei gehen die Meinungen der Hersteller aber auseinander. So erklärt etwa Sandro Nizzola, Senior Product Manager bei Brother Schweiz: «Für die Laser sprechen nach wie vor die wischfesten, scharfen Dokumentenausdrucke und das skalierbare Paper Management.» Dario Frattini, Product Manager Office Solutions bei Ricoh Schweiz, ergänzt, dass Lasergeräte vor allem bei hohen oder sehr niedrigen Druckvolumen Sinn machen. Bei hohen Volumen kommen die Kostenvorteile zum Zug, bei sehr niedrigen Druckvolumen seien weder Standschäden zu erwarten noch ein erhöhter Supplies-Verbrauch durch Reinigungsvorgänge. Anderer Meinung ist Giordano Sticchi von Epson. «Klar ist, dass Tinte in Unternehmen rapide an Boden gewinnt, während die Nachfrage nach Laserdruckern stagniert und sogar zurückgeht. Mit Tintendruckern erhalten Unternehmen eine Fülle von Vorteilen wie geringeren Stromverbrauch, geringere CO2-Belastung der Umwelt, weniger Abfall und keine Unsicherheiten aufgrund etwaiger schädlicher Emissionen während des Betriebes, ohne dabei Kompromisse bei der Leistungsfähigkeit oder Flexibilität eingehen zu müssen.»

Die tabellarische Marktübersicht können Abonnenten in der Ausgabe 4/2021 nachlesen. Noch kein Abo? Hier klicken und Versäumtes nachholen. (swe)
Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER