WiFi 6 & 5G: Zweifach-Boost für Unternehmensnetze

WiFi 6 & 5G: Zweifach-Boost für Unternehmensnetze

Artikel erschienen in IT Magazine 2020/11

Belastbar und energieeffizient

Boden gut machen kann der neue WLAN-Standard auch in Sachen Echtzeitfähigkeit. Bis zu acht Endgeräte kommunizieren gleichzeitig mit einem Access Point. Durch die parallele Verarbeitung mehrerer Datenströme ist eine wesentlich höhere Belastung des Netzwerks möglich, ohne dass es für die einzelnen Clients zu Verzögerungen kommt. Selbst bei latenzsensiblen Anwendungen ist somit eine deutlich zuverlässigere Übertragung möglich. Vollends echtzeitfähig wird WLAN dann mit der in Kürze geplanten Frequenzerweiterung. Dazu gleich mehr.

Weiterer Pluspunkt: Durch den neuen Target-Wake-Time-Mechanismus (TWT) verlängert sich die Akkulaufzeit der über WiFi 6 verbundenen Endgeräte. Sobald ein Client nicht mit dem Access Point kommuniziert, schaltet er in den stromsparenden Standby-Modus. Damit bietet WiFi 6 nicht nur in puncto Bandbreite, sondern auch beim Energieverbrauch wesentlich mehr Effizienz im Vergleich zu früheren Standards.

In den Startlöchern: WiFi 6E

Mit WiFi 6 gewinnt WLAN als stationäre Drahtlostechnologie massiv an Leistungsfähigkeit. In gänzlich neue Performance-­Dimensionen vorstossen wird die Technologie jedoch mit der im Frühjahr 2021 geplanten Öffnung des 6-Gigahertz-Frequenzbands – ein Schritt, der seit langem überfällig ist. Angesichts der exponentiellen Zunahme WLAN-fähiger Geräte und datenintensiver Anwendungen wie Streaming oder Virtual Reality bieten die aktuell in Europa nutzbaren Frequenzbereiche im 2,4- und 5-Gigahertz-Band keinen ausreichenden Spielraum mehr. Das soll sich nun ändern: Rund 500 Megahertz des 6-Gigahertz-Spektrums wollen die nationalen Regulierungsbehörden in Europa für die lizenzfreie Nutzung durch WLAN freigegeben. Die USA haben es vorgemacht: Im April dieses Jahres gab es jenseits des Atlantiks sogar rund ein Gigahertz Ex­tra-Spektrum für WLAN. Als 6 GHz WiFi oder WiFi 6E (Enhanced), so der Vermarktungsname des erweiterten Standards, zieht WLAN bei Übertragungsraten und Latenzzeiten mit dem Mobilfunkstandard 5G gleich.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER