«Wir müssen von linearen Modellen wegkommen»

«Wir müssen von linearen Modellen wegkommen»

Artikel erschienen in IT Magazine 2013/07
Sie vertreten den Aufbau einer «save-to-fail»-Umgebung im Gegensatz zu einer Umgebung die «failsafe» ist. Können Sie kurz den Unterschied erklären?
Den Unterschied sieht man schon in den Worten! Wenn die Situation komplex ist, dann sollte man parallele Experimente fahren, die auch fehlschlagen dürfen. Man kann das System nur verstehen, wenn man damit interagiert. Diese Experimente sollte man als Portfolio betrachten: Einige sollten zum Beispiel ein hohes Risiko bergen, mit hohem Gewinn, andere sollten indirekt sein (sich nur mit angrenzenden Problemen befassen).

Das Gespräch führte Jiri Lundak, Mitglied der swissICT-Fachgruppe Lean, Agile & Scrum sowie Senior Software Engineer bei REDpill GmbH
Seite 2 von 2
 

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER