VMware Fusion Pro und Workstation Pro für Endanwender kostenfrei
Quelle: VMware

VMware Fusion Pro und Workstation Pro für Endanwender kostenfrei

Eigentlich sorgen Broadcom und VMware mit ihrer Lizenzpolitik aktuell eher für Negativschlagzeilen. Nun gibt es aber zumindest für Endanwender in kleines Geschenk.
16. Mai 2024

     

VMware Fusion Pro und Workstation Pro sind ab sofort kostenfrei. Allerdings mit einer Einschränkung: So muss es sich bei den entsprechenden Nutzern um Endanwender handeln. Für Unternehmen ist hingegen nach wie vor eine kostenpflichtige Lizenz vorgesehen. Endanwender müssen sich hingegen vorab lediglich über das Support-Portal von Broadcom registrieren. Der Hypervisor dient zur Virtualisierung von PCs unter Windows und Linux (Workstation Pro) sowie MacOS (Fusion Pro).

Mit dem jetzigen Schritt nehmen Broadcom und Vmware wiederum Abschied von VMware Workstation Player und Fusion Player. Dabei handelt es sich um abgespeckte Versionen der Virtualisierungsanwendungen, die aufgrund des kostenfreien Angebots obsolet sind. Support gibt es dennoch, bis die Lizenzen regulär auslaufen.


Das neue kommerzielle Desktop-Hypervisor-App-Abonnement für professionelle Anwender kann wiederum von Broadcoms Advantage-Partnern oder dem Reseller Digital River erworben werden. Ein Abonnement sowohl von VMware Fusion Pro als auch von Workstation Pro kostet 120 US-Dollar. (sta)


Weitere Artikel zum Thema

Broadcom streicht Gratisversion von VMware-Produkt ESXI

13. Februar 2024 - Broadcom setzt abermals den Rotstift an: Die kostenfreie Version von vSphere Hypervisor, auch bekannt als Esxi, steht nicht mehr zur Verfügung. Bereits im Dezember gab der Anbieter eine drastische Reduzierung des VMware-Portfolios bekannt.

Broadcom-CEO beordert VMware-Mitarbeitende ruppig ins Office zurück

5. Dezember 2023 - VMware-Mitarbeitende müssen sich wohl an einen neuen Ton im Unternehmen gewöhnen. Broadcom-CEO Hock Tan soll sie wenig charmant aus dem Homeoffice zurückgerufen haben.

VMware meldet kritische Sicherheitslücke in Cloud Director

15. November 2023 - VMware warnt vor einer Schwachstelle in der Cloud-Plattform Cloud Director. Sie soll es erlauben, die Authentifizierung zu umgehen und so Schadcode einzuschleusen. Noch steht kein Patch zur Verfügung.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER