Proton bringt verschlüsselten Cloud-Speicher für Macs
Quelle: proton

Proton bringt verschlüsselten Cloud-Speicher für Macs

Der Schweizer Cloud-Storage-Anbieter Proton hat seine Proton Drive App nun auch für MacOS veröffentlicht, womit auch Mac-User den Cloudspeicher mit End-zu-End-Verschlüsselung nutzen können.
24. November 2023

     

Der Schweizer Cloud-Storage-Anbieter hat seine Speicherangebot mit End-zu-End-Verschlüsselung nun auch für Mac-Anwender lanciert. Wie der Hersteller in einem Blog-Beitrag mitteilt, wurde die Proton Drive App für die Mac-Plattform veröffentlicht, nachdem sie bereits für iPhones, Android, Windows und das Web bereitgestellt wurde. Die Dateiverschlüsselung kommt automatisch zum Einsatz, noch bevor Dateien in die Cloud geladen werden, womit auch Proton selbst keinen Einblick in die Dateiinhalte nehmen kann. Ausserdem soll die Verschlüsselung auch auf Metadaten wie Dateinamen oder Änderungsdaten angewandt werden.

Proton betont weiter, dass wie die anderen Proton Apps auch Proton Drive als Open-Source-Anwendung veröffentlicht wurde und durch ein unabhängiges Security Audit geprüft worden sei. Die Proton App versteht sich weiter mit dem Offline-Zugriff und bietet auch eine Versionierung, womit sich auf ältere Versionen einer Datei zugreifen lässt. Wie Proton ausserdem ankündigt, soll Proton Drive für MacOS demnächst auch mit einer Synchronisierungsfunktion für Verzeichnisse ausgestattet werden, die bei der Windows App bereits unterstützt wird.


Das günstigste Angebot namens Drive Plus bietet 200 GB Speicherplatz und kostet monatlich 2.49 Franken. Während dem Black Friday wird es zum halben Preis angeboten. Die 500-GB-Variante kostet knapp 13 Franken und die 3-TB-Ausführung 30 Franken pro Monat. Während dem Black Friday gibt’s auf die beiden letztgenannten Angebote 33 Prozent Rabatt. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Proton lanciert Proton Drive

26. September 2022 - Mit Proton Drive präsentiert der Proton-Mail-Anbieter einen Cloud-Storage-Dienst mit besonders umfassender End-to-End-Verschlüsselung auf eigener Infrastruktur. Erhältlich sind Abos mit Kapazitäten von maximal 500 GB.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER