I/O: Mit AI mehr aus Maps, Photos und Android herausholen
Quelle: Google

I/O: Mit AI mehr aus Maps, Photos und Android herausholen

Im Zuge der Entwicklerkonferenz I/O hat Google eine Reihe von AI-basierten Features für Maps, Photos sowie Android präsentiert. Die neuen Funktionen werden in den nächsten Monaten Einzug halten.
11. Mai 2023

     

Mit den Möglichkeiten, die AI bietet, möchte Google das Nutzererlebnis in verschiedenen Anwendungen verbessern. Eine der naheliegendsten ist die Bildbearbeitung. Aus diesem Grund lanciert Google den Magic Editor in Photos, vorerst noch als experimentell gekennzeichnet. Mit Hilfe des Magic Editors können einzelne Bildbereiche bearbeitet werden, da die Software das Bild analysiert und separiert. Ein satteres Blau am Himmel? Ein Umpositionieren des Sujets? Ein Vergrössern des Sujets? Alles möglich, da einzelne Bildbereiche für sich justiert werden können.

Auch Google Maps nutzt die Möglichkeiten von AI. Konkret werden in den kommenden Monaten die Städte Amsterdam, Berlin, Dublin, Florenz, Las Vegas, London, Los Angeles, New York, Miami, Paris, Seattle, San Francisco, San Jose, Tokyo, und Venedig neu immersiv begehbar. Als User wählt man Start- und Endpunkt und nebst den üblichen Routenvorschlägen und Street-View-Ansichten bietet Google Maps nun ein digitales Abbild der realen Stadt. Damit sieht es aus, als würde man virtuell mit einer Drohne über die geplante Route fliegen. Damit das nicht zu generisch wirkt, integriert Google sogar das aktuelle Wetter sowie das momentane Verkehrsaufkommen in die immersive Ansicht. Weitere Städte werden in Zukunft folgen.


Zu guter Letzt erhalten kleine, aber feine AI-basierte Features in Android Einzug. Die Messages App beispielsweise erstellt basierend auf dem Kontext der Unterhaltung Antwortvorschläge. Oder man schreibt selbst eine kurze Nachricht und kann die Tonalität des Textes zwischen formell, informell oder theatralisch anpassen. Auch die Theme-Anpassung des Betriebssystems sowie Wallpapers können mit Hilfe von künstlicher Intelligenz auf Wunsch erstellt werden, sodass man nicht mehr auf vorgegebene Presets angewiesen ist. Ausserdem wird die Darstellung auf grossen Screens wie Tablets oder Foldables verbessert. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

Google Nearby Share weltweit verfügbar

9. Mai 2023 - Google hat die Beta der Anwendung Nearby Share weltweit verfügbar gemacht. Mit Nearby Share wird der Datenaustausch zwischen Windows-PCs und Android-Geräten vereinfacht.

Google zeigt offiziell Falt-Smartphone Pixel Fold

5. Mai 2023 - Google hat mittels Teaser-Video bestätigt, dass kommende Woche mit dem Pixel Fold ein erstes faltbares Smartphone vorgestellt wird. Weitere Details werden noch nicht verraten.

Neue Funktionssuche in Google Workspace

28. April 2023 - Google hat die Workspace-Anwendungen mit einer neuen Suchfunktion ausgestattet, die dabei hilft, auf die Schnelle auf eine bestimmte Funktion zugreifen zu können.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER