Google verspricht einfachere Nutzung von Microsoft 365 auf Chromebooks
Quelle: Google

Google verspricht einfachere Nutzung von Microsoft 365 auf Chromebooks

Google will Besitzern eines Chromebooks den Zugriff auf und das Editieren von Microsoft-Office-Dokumenten erleichtern und plant dazu eine neue Integration von Microsoft 365 und Onedrive in Chrome OS.
31. Januar 2023

     

Chromebook-Besitzer, die neben Google Docs und Drive ebenfalls Microsoft 365 und Onedrive nutzen, dürfen sich freuen: Wie Google mitteilt (via "Neowin"), arbeitet man nämlich an einer neuen Integration in Chrome OS, mit der sowohl die Installation der Progressive Web App für Microsoft 365 sowie auch das Öffnen von Office-Dokumenten vereinfacht werden soll.

Google verspricht unter anderem ein geführtes Setup der Microsoft 365 Web-App sowie der Einrichtung einer Verbindung von Onedrive mit der Chromebook Files-App. Dateien sollen ferner beim Öffnen in der Microsoft 365 App neu zu Onedrive verschoben werden.


Noch ist offen, wann genau die Neuerungen erscheinen werden. Google schreibt in seinem Post in der Chrome OS Beta Tester Community lediglich "später dieses Jahr" und dass man in den kommenden Monaten Ausschau nach vollständigen Details zur Markteinführung halten soll. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft warnt vor kritischem Leck - in Googles ChromeOS

24. August 2022 - Für einmal sorgt sich Microsoft nicht um Windows, sondern um ChromeOS. Eine kritische Schwachstelle hat Microsoft im April 2022 entdeckt und Google darüber informiert. Inzwischen wurde das Problem behoben.

ChromeOS Flex offiziell lanciert

15. Juli 2022 - Mit ChromeOS Flex lassen sich alte PCs und Macs wieder zum Leben erwecken. Nach einer Testphase steht das Google-Betriebssystem jetzt allen Interessenten offen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER