Onlyoffice lanciert Online-Office als SaaS-Modell

Onlyoffice lanciert Online-Office als SaaS-Modell

Onlyoffice lanciert Online-Office als SaaS-Modell

(Quelle: Onlyoffice)
17. November 2022 - Ab sofort steht die Office-Suite von Onlyoffice auch als skalierbarer SaaS-Dienst zur Verfügung. Die Preise orientieren sich an der Anzahl User.
Die quelloffene Office-Plattform Onlyoffice stellt die Online-Office-Suite Docs ab sofort auch als Software-as-a-Service (SaaS) zur Verfügung. Damit sind User zur Nutzung der Online-Editoren des Anbieters nicht mehr auf eine eigene Server-Infrastruktur angewiesen. Auch ist die cloud-basierte Variante mit verschiedenen Datenspeicherplattformen und DMS-Lösungen wie Nextcloud, Owncloud, Confluence, Alfresco oder Wordpress über gebrauchsfertige Integrationsapps kompatibel.

Das Unternehmen stellt Kunden dazu die zwei Abrechnungspläne "Business-Cloud" und "VIP-Cloud" zur Verfügung, die sich in der Auswahl der Server sowie im Abrechnungsmodell unterscheiden. Das Hosting des Services im Plan "Business-Cloud" erfolgt über Amazon Web Services. Mit diesem Modell zahlen Unternehmen nur die Anzahl der tatsächlichen Nutzer im Abrechnungszeitraum, aktuell zu einem Preis von 8 Euro pro Nutzer. Für Nutzer der "VIP-Cloud" werden die Applikationen auf dedizierten Servern zur Verfügung gestellt, die Abrechnung erfolgt hierbei im Voraus für eine vorher festgelegte Anzahl von Usern. (adk)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER