Studie: Besonders deutschsprachige Devs in der Schweiz gefragt
Quelle: Honeypot

Studie: Besonders deutschsprachige Devs in der Schweiz gefragt

In der Schweiz werden im Vergleich zum Ausland sehr viel mehr deutschsprachige Entwickler engagiert als im Ausland. Und die Löhne der Devs steigen weiter an.
23. August 2022

     

Eine Studie zum Tech-Arbeitsmarkt in der Schweiz zeigt neben den Löhnen in der hiesigen Tech-Industrie auch einige weitere spannende Zahlen – etwa zu den Anstellungs-Trends von Fachkräften aus dem Ausland. Durchgeführt wurde die Erhebung von der auf Tech-Berufe fokussierten Job-Plattform Honeypot.

Das durchschnittliche Gehalt von Software-Entwicklern in der Schweiz steigt laut den Autoren weiter an – von durchschnittlich knapp 91'876 auf 96'712 Franken, was einem Plus von 5,26 Prozent entspricht. Gegenüber dem branchenübergreifenden Durchschnitt, der weit unter 5 Prozent liegt, ein gutes Ergebnis für die Devs. Den besten Lohn bekommen dabei die Frontend-Entwickler im Vergleich zu ihren Backend- und Fullstack-Kollegen. Die am meisten nachgefragte Programmiersprache ist Java – das ist insofern spannend, ist in den Nachbarländern doch Javascript die Sprache mit der höchsten Nachfrage. Dies spiegle auch die Prioritäten der Unternehmen in der Schweiz wider, so die Studienautoren. Die höhere Konzentration grosser und alteingesessener Unternehmen verlange mehr Backend-Kapazitäten als von Start-ups geprägte Regionen, in denen die Frontend-Entwicklung mehr Gewicht bekommt.
Weiter ist im Vergleich zum Ausland auffällig, dass in der Schweiz deutlich mehr nach Leuten aus dem Inland gesucht wird, sprich deutschsprachige Entwickler mit Schweizer Pass oder zumindest Arbeitserfahrung in der Schweiz. Während auch in Deutschland und Österreich mit etwa 40 Prozent viele deutschsprachige Talente zu Vorstellungsgesprächen geladen werden, ist die Zahl in der Schweiz deutlich höher: Hierzulande werden 70 Prozent der Interviews mit deutschsprachigen Kandidaten absolviert. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Meetings berauben Entwickler um einen Drittel ihrer Arbeitszeit

22. August 2022 - Rund 10,9 Stunden verbringen Entwickler in Meetings. Weitere 6,3 Stunden können sie nicht produktiv nutzen, da sie zwischen den Meetings liegen und zu wenig Zeit für fokussiertes Arbeiten erlauben. Eine bessere Planung der Meetings soll Abhilfe schaffen.

Microsoft startet mit Entwickler-VMs aus der Cloud

17. August 2022 - Mit Dev Box können Entwickler-VMs in der Cloud bereitgestellt werden, was den Devs Zeit sparen und mehr Flexibilität geben soll. Der Dienst ist per sofort in der öffentlichen Preview verfügbar.

Die Löhne von Cyber Security Analysten steigen am stärksten

10. Januar 2022 - Einer Studie der Boston Consulting Group zufolge, werden Cyber-Security-Analysten in Deutschland bis 2030 rund 35 Prozent mehr verdienen als heute. Die bestbezahlten IT-Fachkräfte sind derweil technische Leiter und Leiterinnen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER