Desktop-Browser: Chrome vor Edge und Safari

(Quelle: Depositphotos)

Desktop-Browser: Chrome vor Edge und Safari

(Quelle: Depositphotos)
2. August 2022 - Die neuesten Statistiken von Statcounter zeigen bei den Desktop-Browsern die ungebrochene Dominanz von Chrome, während Edge auf niedrigem Niveau zulegen kann. Auf dem dritten Platz liegt Safari.
Der Internet-Statistikdienst Statcounter sammelt laufend Daten zur Nutzung verschiedener Browser, Betriebssysteme, Gerätetypen und -Hersteller und manches mehr. Bei den Desktop-Browsern zeichnet sich seit Februar 2022 ein interessantes Bild auf: Im Februar lagen Edge, Firefox und Safari in der Gegend von je 9,5 Prozent praktisch gleich auf, was den Anteil der gemessenen Nutzung betrifft. Seither hat Firefox zunächst merklich eingebüsst und danach wieder ganz leicht zugelegt. Auch der Anteil von Safari hat etwas abgenommen, wogegen Edge sich auf einem aufsteigenden Ast findet.

Per Ende Juli sehen die Desktop-Browser-Marktanteile gemäss Statcounter wie folgt aus: An der Spitze liegt ungebrochen Chrome mit einem Anteil von 66,14 Prozent. Auf dem zweiten Rang folgt mit gigantischem Abstand Edge. Der Microsoft-Browser kommt auf 10,86 Prozent und liegt damit relativ wenig, aber dennoch klar vor den weiteren Mitbewerbern. Die da sind: Safari mit 8,97 und Firefox mit derzeit noch 8,07 Prozent. Mit 3,07 Prozent ist der Anteil von Opera deutlich geringer. Andere Browser wie Vivaldi führt Statcounter nicht im Detail auf, deren Anteil liegt insgesamt bei rund 3 Prozent.

Auch bei den Browsern für Tablets (48,32%) und Smartphones (65,16%) schwingt Chrome mit grosser Deutlichkeit obenauf. Dahinter folgt in beiden Kategorien Apples Safari, mit 36,5 Prozent bei den Tablet- und 24,23 Prozent bei den Smartphone-Browsern. Der hohe Tablet-Anteil von Safari dürfte auf den gegenüber Android-Tablets nach wie vor hohen Marktanteil des iPad zurückzuführen sein.

Auf Tablets folgt im dritten Rang der Android-eigene Browser mit 13,2 Prozent, während Opera trotz vielfach angepriesener Android-Version nur auf 0,67 Prozent kommt. Ganz zuletzt führt Statcounter im Segment Tablets noch den eher unbekannten Browser Puffin mit einem Anteil von 0,23 Prozent auf. Und punkto Smartphones sieht es leicht unterschiedlich aus: Auf Chrome und Safari folgen der Samsung-eigene Browser (4,86%), der UC-Browser (1,61%) sowie Firefox und der QQ-Browser mit jeweils unter einem Prozent. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER