AMD gibt neue Details zum Ryzen 7000 bekannt

(Quelle: Twitter/@LisaSu)

AMD gibt neue Details zum Ryzen 7000 bekannt

(Quelle: Twitter/@LisaSu)
23. Mai 2022 - 15 Prozent mehr Leistung als Zen 3 und eine rund 31 Prozent höhere Performance als Intels Core i9-12900K: Diese Information zu seinen neuen Ryzen-7000-Prozessoren teilte AMD kürzlich im Rahmen der Computex. Verfügbar werden sollen diese im Herbst dieses Jahres.
AMD hat im Rahmen der Computex 2022 einige Details zu der kommenden Prozessorgeneration Ryzen 7000 alias Raphael preisgegeben. Der Zen-4-Desktop-Prozessor ist mit 16 Kernen ausgestattet und soll mit bis zu 5,5 GHz takten. Dies schreibt "Golem" unter Berufung auf einen entsprechenden Live-Test während des Events. Die Leistung des Prozessors soll damit 31 Prozent über jener des Intel Core i9-12900K und gut 15 Prozent über jener des Ryzen 9 5950X liegen.

Zusätzlich hat AMD an der Fertigungstechnik gefeilt, sodass das Chiplet-Design neu aus 5-Nanometer-Chips bzw. einem 6-Nanometer-IOD besteht. Durch die neuen Fertigungstechniken findet neu auch ein RDNA2-Grafikchip auf dem Prozessorträger Platz. Das Fassungsvermögen des L2-Cache wurde von 512 KB auf 1 MB erhöht und anschlussseitig kann der Sockel AM5 mit 14 USB-3.2-Gen2x2-Ports, WiFi6E, Bluetooth 5.2 LE sowie vier Displayport 2.0 oder HDMI 2.1 aufwarten. Gekoppelt werden die Ryzen 7000 mit den Mainboard-Chips X670E, X670 und B650. Gelauncht werden sollen die Prozessoren "PC Games Hardware" zufolge im Herbst dieses Jahres. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER