Schlaflabor in den eigenen vier Wänden

Sleepiz misst die Schlafqualität mittels Doppler-­Radarsignalen, womit die schlafende Person nicht verkabelt werden muss. (Quelle: Sleepiz)

Schlaflabor in den eigenen vier Wänden

(Quelle: Sleepiz)
26. März 2022 - Das ETH-Spin-off Sleepiz misst die Schalfqualität mittels Doppler-­Radar in den eigenen vier Wänden der Schlafenden.
Artikel erschienen in IT Magazine 2022/04
Es ist wohl kein Geheimnis, dass sich zu wenig oder schlechter Schlaf mit der Zeit negativ auf die Gesundheit auswirken kann. Wer über einen längeren Zeitraum am Morgen nicht frisch und erholt, sondern vielmehr gerädert aufwacht, sollte das Problem deshalb keinesfalls beiseiteschieben. Nebst dem Gang zum Hausarzt kann auch eine Analyse des Schlafverhaltens in einem Schlaflabor Aufschluss darüber geben, wo genau die Ursachen für eine wenig erholsame Nachtruhe liegen. Allerdings ist der Besuch eines Schlaflabors mit einigem Aufwand verbunden. Mit Sleepiz gibt es jedoch einen noch jungen Player auf dem Schweizer Markt, der mit seiner Lösung verspricht, die Schlafanalyse entscheidend zu vereinfachen.

Schlafanalyse

Beim Unternehmen mit Sitz in Zürich, das seit 2018 Medizinprodukte für die kontaktlose medizinische Messung von Schlaf- und Atem-bezogenen Krankheiten herstellt, handelt es sich um ein Spin-off der ETH Zürich. Das Angebot von Sleepiz umfasst eine Schlafanalyse, die mit der Hilfe eines einfach zu bedienenden Geräts in den eigenen vier Wänden und während drei Nächten wortwörtlich im Schlaf durchgeführt werden kann. Darüber hinaus erhalten die Kunden nach Abschluss der Datenerfassung einen schriftlichen Report sowie die Möglichkeit eines telefonischen Coachings von 20 Minuten mit einer Expertin oder einem Experten, im Laufe dessen die Ergebnisse der Untersuchung diskutiert und Fragen gestellt werden können. Das Coaching allein kostet bei Sleepiz 59 Franken. Für das Screening-Angebot, in dem eine drei Nächte umfassende Schlafuntersuchung mitsamt Auswertung – aber kein Coaching – enthalten ist, verlangt Sleepiz 119 Franken, während Screening Plus, das nebst der Schlafuntersuchung und dem Report auch das Coaching beinhaltet, mit 149 Franken zu Buche schlägt. Wir haben letzteres bestellt und einem Praxistest unterzogen.

Nach der Bestellung, die online erfolgt, schickt Sleepiz seinen Kunden ein Paket zu. Darin befindet sich ein kleiner Koffer, in dem die verschiedenen Teile des Systems enthalten sind sowie eine leicht verständliche Bedienungsanleitung. Das Analysegerät an sich ist lediglich ein kleines Kästchen mit einem Einschaltknopf. Dieses kann entweder auf dem Nachttisch neben dem Bett oder aber auf einem beiliegenden Stativ montiert werden. Ebenfalls dabei ist ein kleines Mobil-Modem von Huawei, das mit dem Analysegerät verbunden wird und die aufgezeichneten Daten an Sleepiz übermittelt.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER