Intels Agilex-FPGAs der M-Series zielen auf Kryptomining
Quelle: Intel

Intels Agilex-FPGAs der M-Series zielen auf Kryptomining

Mit der Agilex M-Series präsentiert Intel FPGAs mit der industrieweit höchsten Memory-Bandbreite, Compute-Dichte und Leistung pro Watt.
9. März 2022

     

Intel hat eine neue Linie von Field Programmable Gate Arrays (FPGAs) präsentiert, die in einem 7-Nanometer-Prozess gefertigt wird. Die Agilex M-Series bietet laut dem Hersteller die höchste Memory-Bandbreite der Industrie dank der direkten Integration von bis zu 32 GB HBM-DRAM auf dem Package und gehärteten Controllern. FGPAs lassen sich von Natur aus auf die unterschiedlichsten rechen- und bandbreitenintensiven Aufgaben zuschneiden, die neue Serie dürfte jedoch vor allem auch die Kryptomining-Community interessieren, aber auch für fortgeschrittene Netzwerkvirtualisierung, High Performance Computing und 5G/6G-Anwendungen infrage kommen.


Mit einer Memory-Bandbreite von mehr als 1 TBps in Vergbindung mit externem DDR5-SDRAM und einer Rechenleistung von bis zu 37 TeraFLOPS übertrifft die M-Series die bisherigen Intel-FPGAs und auch 7-Nm-Produkte anderer Hersteller punkto Memory-Bandbreite, DSP-Compute-Dichte und Leistung pro Watt deutlich. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Intel stellt alle 28 Prozessoren der 12. Core-Generation vor

24. Februar 2022 - Intel hat das komplette Line-up der 12. Generation an Core-Prozessoren vorgestellt, die unter dem Namen Alder Lake laufen. Insgesamt besteht die Familie aus drei Serien und 28 CPUs.

Intel will Bitcoin-Chips auf den Markt bringen

21. Januar 2022 - Intel will spezielle Chips für die Kryptomining-Szene auf den Markt bringen. Die offizielle Vorstellung von "Bonanza Mine" soll Ende Februar erfolgen.

Intels Sapphire Rapids kommt mit 64 GB HBM-Memory

16. November 2021 - An der Supercomputing 21 in St. Louis hat Intel weitere Details zur kommenden vierten Generation der skalierbaren Xeon-Prozessoren bekanntgegeben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER