Onedrive für Apple Silicon optimiert

Onedrive für Apple Silicon optimiert

Onedrive für Apple Silicon optimiert

(Quelle: Microsoft/SITM)
3. März 2022 - Mit einer M1-nativen Version des Onedrive-Clients für MacOS will Microsoft die Performance des Dienstes auf Apple-Silicon-Macs verbessert haben. Im Insider-Test ist zudem ein Feature namens Folder Backup.
Microsoft hat angekündigt, dass der Onedrive-Client jetzt nativ auf Apple-Silicon-basierten Macs läuft. Die aktualisierte Version ist 22.022 und soll mit verbesserter Performance auf den M1-Macs aufwarten. Dem heutigen Release ist eine lange Entwicklungs- und Testphase vorausgegangen: Microsoft hat schon im Juni 2021 mit ersten Tests angefangen und wollte eigentlich per Ende 2021 einen Apple-Silicon-nativen Onedrive-Client herausbringen, nun hat es etwas länger gedauert.

Ebenfalls neu für alle Mac-Varianten ist Folder Backup (auch bekannt als Known Folder Move), aktuell als Public Preview für etwa 10 Prozent der Insider-Ring-Teilnehmer verfügbar. Dieses Feature synchronisiert automatisch die Inhalte der Desktop- und der Documents-Ordner verschiedener MacOS-Geräte unter MacOS Monterey. Praktisch gesehen sind die Ordner dann zentral auf Onedrive gelagert. Weitere Informationen zu den Neuerungen bei Onedrive für MacOS finden sich in einem Techcommunity-Beitrag. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER