Android 13: Apps auf den Rechner streamen und Windows auf dem Smartphone nutzen
Android 13: Apps auf den Rechner streamen und Windows auf dem Smartphone nutzen

Android 13: Apps auf den Rechner streamen und Windows auf dem Smartphone nutzen

(Quelle: Google)
15. Februar 2022 - Neue Funktionen unter Android 13 sollen zwei wesentliche Verbesserungen bringen: Zum einen sollen vollwertige virtuelle Maschinen möglich werden. Zum anderen sollen Kunden Apps künftig auf ihre Rechner streamen und damit zeitgleich mit anderen Apps auf ihrem Smartphone nutzen können.
Google soll mit dem Roll-out von Android 13 dank eines neuen Virtualisierungs-Framework auch wesentliche Verbesserungen bei der Unterstützung virtueller Maschinen bringen. Dies berichtet "Winfuture" unter Berufung auf den Android-Entwickler Danny Lin. So mache das Pixel 6 in Kombination mit dem aktualisierten Betriebssystem eine vollwertige virtuelle Maschine mit dem KVM-Hypervisor möglich. Neben verschiedener Linux-Versionen habe der Entwickler auch Windows 11 auf dem Android-Gerät nutzen können.

Damit aber nicht genug, wie "9to5google" schreibt, können Pixel-Smartphones unter Android 13 Apps auf Desktop-Rechner streamen. Möglich machen solle es eine Web-Anwendung für Googles Web-Browser Chrome sowie zwei Cross-Device-Apps, die mit Android 13 ausgeliefert werden. Dabei gehen auf dem Rechner neue Fenster auf, so dass die Applikationen dort verwendet werden können, während auf dem Smartphone andere Anwendungen genutzt werden. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER