Pädagogische Hochschulen fördern Informatikkompetenzen durch Escape-Spiel

(Quelle: Pädagogische Hochschule Schwyz)

Pädagogische Hochschulen fördern Informatikkompetenzen durch Escape-Spiel

(Quelle: Pädagogische Hochschule Schwyz)
17. Januar 2022 - Die Informatikkompetenzen von Schülerinnen und Schüler sollen an der Pädagogischen Hochschule Luzern ab Februar durch ein Escape-Spiel gefördert werden. Dieses wurde gemeinsam mit der Hochschule Schwyz entwickelt, um den Inhalten des Lehrplan 21 gerecht zu werden.
Die beiden Pädagogischen Hochschulen Schwyz und Luzern haben gemeinsam mit dem Informatikdepartement der Hochschule Luzern, Gameorama, der Universität Potsdam, der Freien Universität Berlin und der Technischen Universität München ein reales Escape-Spiel entwickelt. "Informatik enträtselt! – Educational Escape Room Computer Science (CS Eduscape)" soll die Informatikkompetenzen der Schüler und Schülerinnen ab der 7. Klasse spielerisch fördern und damit dafür sorgen, dass die Ziele des Lehrplan 21 erreicht werden. Im Rahmen des Spiels müssen die Jugendlichen "multimediale Zusammenhänge erkennen und ihr Informatikwissen geschickt anwenden", heisst es in einer Mitteilung.

Das Spiel wurde im November des letzten Jahres an der Sek eins Höfe sowie in der Volksschule Kriens getestet und optimiert. Aktuell ist es bei der Lernwerkstatt an der Pädagogischen Hochschule Luzern als Pilot im Einsatz. Offiziell starten soll das von der Akademien der Wissenschaften Schweiz mit 200‘000 Franken unterstützte Projekt dort im Februar 2022. Ab Herbst soll das Spiel dann im Luzerner Verkehrshaus auch anderen interessierten Schulung zur Verfügung gestellt werden. Um die Wirksamkeit des Spiels zu prüfen, wird das Projekt durch eine Studie begleitet. (af)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER