Hacker nutzen Google Docs für Angriffe
Quelle: unsplash

Hacker nutzen Google Docs für Angriffe

Laut Sicherheitsforschern nutzen Hacker vermehrt die Kommentarfunktion von Google Docs, um den Opfern Links auf schadhafte Inhalte unterzujubeln.
7. Januar 2022

     

Hacker nutzen vermehrt die Produktivitätsfunktionen von Google Docs, um schadhaften Code zu verteilen und Security-Tools auszuhebeln. Wie "Zdnet.com" berichtet, haben Forscher des Cybersecurity-Unternehmens Avanan festgestellt, dass die Kommentarfunktionen von Google Docs und Google Slides benutzt werden, um Outlook-Anwender anzugreifen. Wie Avanan in einem Blog-Posting erklärt, fügen die Angreifer einem Dokument einen Kommentar hinzu, in welchem das Ziel mit einem @-Zeichen erwähnt wird. Dadurch wird automatisch eine Mail an die betreffende Person versandt, die den Kommentar wie auch allfällige Links auf schadhafte Inhalte enthält.


Die Angreifer sollen derzeit primär Outlook-Anwender ins Visier nehmen, wobei über 100 verschiedene Gmail-Accounts genutzt würden. Da die Mails direkt via Google versandt werden, sollen sie von Security-Scannern meist nicht erkannt werden, da Google auf den meisten Allow-Listen aufgeführt sei. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Google warnt 14'000 Gmail-Nutzer vor russischer Hackergruppe

11. Oktober 2021 - Google hat etwa 14'000 seiner Nutzer gewarnt, dass sie Ziel einer staatlich geförderten Phishing-Kampagne von APT28 sind, einer Gruppe, die mit Russland in Verbindung gebracht wird.

47 Prozent mehr Cyber-Angriffe im ersten Halbjahr 2021

15. September 2021 - In der ersten Jahreshälfte 2021 verzeichneten die Cybersecurity-Spezialisten von Trend Micro 47 Prozent mehr E-Mail-Bedrohungen sowie bösartige Dateien und URLs wie im Jahr zuvor.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER