Awesome.cloud im Test
Quelle: Serverbase

Awesome.cloud im Test

Mit Awesome.cloud hat der Schweizer IT-Dienstleister Serverbase eine IaaS-Plattform lanciert, die das Bereitstellen einer Cloud-Infrastruktur zum Kinderspiel machen soll. Wir haben dieses Versprechen überprüft.
17. Dezember 2021

     

Der Bülacher Cloud Provider Serverbase hat mit dem Angebot Awesome.cloud eine IaaS-Plattform entwickelt, die es IT-Dienstleistern ermöglichen soll, ohne grosses Fachwissen eine Cloud-Infrastruktur für KMU-Kunden bereitstellen zu können. So zumindest lautet das Versprechen, das unter anderem dank einer einfach gehaltenen Oberfläche und einer intuitiven Bedienung gehalten werden soll.

"Swiss IT Magazine" hat Awesome.cloud für die aktuelle Ausgabe von Microsoft-Experte Andreas Schweizer testen lassen, und sein Fazit lautet: Die Lösung hält, was sie verspricht. Die Einrichtung einer Cloud-Infrastruktur auf Basis von Microsoft Remote Desktop Server ist in der Tat enorm einfach und geht rasch von der Hand. Gefallen hat ausserdem der hohe Automatisierungsgrad, der gleichzeitig aber auch einige Nachteile respektive Einschränkungen mit sich bringt, die man kennen sollte.


Was Awesome.cloud kann und was nicht, lesen Abonnenten in der aktuellen Ausgabe von "Swiss IT Magazine". Noch kein Abo? Hier kostenlos ein Probeabo bestellen. Alternativ kann der komplette Test auch an dieser Stelle online nachgelesen werden. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

In fünf Klicks zur IT-Infrastruktur - mit Awesome.cloud

4. Dezember 2021 - Mit Awesome.cloud lancierte der Bülacher Cloud Provider Serverbase eine IaaS-Plattform mit dem Versprechen, dass diese intuitiv und ohne Schulung zu bedienen ist. Doch für wen ist die Plattform geeignet und wo sind die Grenzen des neuen Angebots?


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER