Das sind die Black Friday Deals 2021

(Quelle: Microspot)

Das sind die Black Friday Deals 2021

(Quelle: Microspot)
26. November 2021 - Es ist wieder soweit: Die Schweizer Online-Händler haben die Black-Friday-Rabattschlacht gestartet. Wir haben uns umgesehen und zeigen, wer in Sachen Schnäppchenangebote die Nase vorn hat.
Seit Mitternacht tobt die grosse Rabattschlacht rund um den Black Friday auch in der Schweiz. Wie jedes Jahr wirft "Swiss IT Magazine" auch dieses Mal wieder einen Blick auf die Rabatt-Angebote bei den grossen IT- und CE-Händlern in der Schweiz und pickt einige Highlights aus dem teils beachtlich grossen Schnäppchen-Angebot.

Brack.ch: Beim Online-Händler mit Sitz in Mägenwil stechen die 4K-Flachbildfernseher von Samsung, LG oder Sony ins Auge, die im Fall der Samsung-Geräte mit Rabatten von 50 Prozent und mehr erhältlich sind. Ebenfalls Käufer finden dürften die Surface-Laptops von Microsoft, die rund ein Viertel günstiger zu haben sind. Vor 9 Uhr morgens bereits ausverkauft waren ein Erazer-Gaming-PC von Medion (20% Rabatt), ein Samsung-Smartphone vom Typ Galaxy A52 (25%) oder ein Apple Smartspeaker (24%), Bracks einziges Apple-Schnäppchen.

Digitec: Ebenfalls ein breites Angebot an Vergünstigungen hat Digitec aufgetischt. Positiv fällt hier die Möglichkeit auf, die Schnäppchen gleich nach Rabattstufe oder Hersteller zu filtern, allerdings ist der Shop spürbar langsamer als sonst. Auch hier finden sich Flachbild-TVs mit teilweise massiven Vergünstigungen. Ein 65-Zöller von Samsung (mittlerweile bereits ausverkauft) ging etwa bereits für einen Drittel des ursprünglichen Preises über den Tisch. Hingegen sind Samsungs faltbare Handys mit 10 bis 15 Prozent Rabatt nur wenig vergünstigt. Als Renner erwies sich bei Digitec Apples Macbook Air, das in diversen Konfigurationen schon am früheren Morgen nicht mehr verfügbar war, dies, obwohl der Rabatt mit 10 bis 15 Prozent nicht sonderlich hoch ausgefallen war.

Fust: Bei Fust stechen die teils bis zu 48 Prozent rabattierten Smartphones ins Auge. Allerdings gilt es aufzupassen: Die Vergünstigungen von 40 Prozent und 40 Franken sind fast identisch dargestellt, wobei ein um 40 Franken reduziertes iPhone nicht unbedingt als Schnäppchen zu bezeichnen ist. Dazu werden hier teilweise Schnäppchen-Angebote mit unbekanntem Liefertermin präsentiert, auch nicht gerade das, was sich Otto-Normal-Onlineshopper in der Regel wünscht.

Interdiscount: Über das wohl aufsehenerregendste Angebot bei Interdiscount haben wir bereits berichtet: Das Halbtax-Abo gibt's zum halben Preis – allerdings nur für Neukunden. Interdiscount beschränkt die Angebote im Übrigen auch nicht auf den Freitag, sondern macht daraus gleich die Black Friday Week. Insgesamt finden sich hier 316 vergünstigte Artikel mit den unterschiedlichsten Rabatten, wobei bei einigen Produkten nicht angegeben ist, was der ursprüngliche Preis wäre. Ein HP-Convertible vom Typ Envy x360 gibt's etwa mit 43 Prozent Rabatt, während ein Apple iMac Retina 5k immerhin 25 Prozent günstiger zu haben ist. Kaum der Rede wert sind auch bei Interdiscount die Rabatte bei den Smartphones von Apple und Samsung.
Samsung QE85Q95T ATXZG bei Brack.ch (Quelle: brack.ch)
Microsoft Surface Laptop 4 bei Brack.ch (Quelle: brack.ch)
HP ProBook 450 G8 bei Brack.ch (Quelle: brack.ch)
Digitec Connect Handy Gutschein bei Digitec (Quelle: Digitec)
ASUS ROG Swift bei Digitec (Quelle: Digitec)
Lenovo Yoga Tab bei Digitec (Quelle: Digitec)
HP ENVY x360 bei Interdiscount (Quelle: Interdiscount)
APPLE iMac Retina 5K bei Interdiscount (Quelle: Interdiscount)
Logitech C922 Pro Webcam bei Interdiscount (Quelle: Interdiscount)
Apple MacBook Pro 13 bei M-Electronics (Quelle: M-Electronics)
Samsung HW-Q60T bei M-Electronics (Quelle: M-Electronics)
Oppo Find X2 bei Fust (Quelle: Fust)
Samsung Galaxy Watch 3 bei Fust (Quelle: Fust)
Apple MacBook Air bei Media Markt (Quelle: Media Markt)
Samsung Galaxy Tab bei Media Markt (Quelle: Media Markt)
LG 50UP81009LR bei Steg (Quelle: Steg)
Lenovo IdeaPad bei Steg (Quelle: Steg)
(Quelle: Microspot)

Media Markt: Auch Media Markt macht schon die ganze Woche eine Black Friday Week. Störend ist hier, dass die ursprünglichen Preise oder die Rabatte nicht angezeigt werden. Der Kunde muss hier wohl einfach darauf vertrauen, dass es sich wirklich um ein Schnäppchen handelt. Dabei können sich die Angebote durchaus sehen lassen. Das Macbook Air, das bei Digitec vor 10 Uhr etwa bereits ausverkauft war, gibt es hier quasi zum selben Preis von 829 Franken.

M-Electronics: Beim Online-Shop der Migros werden die Black-Friday-Rabatte in mehreren Stufen gezündet. So kommen etwa mittags um 12 Uhr 12 weitere Angebote dazu. Allerdings halten sich die Rabatte hier im Rahmen und reichen (von Flachbild-TVs einmal abgesehen) selten über die 25-Prozent-Marke hinaus. Ausnahmen gibt es dennoch, wie etwa die Samsung-Soundbar HW-Q60T, die zum halben Preis verfügbar ist.

Microspot: Teilweise wenig durchschaubar sind die Rabatte bei Microspot. So wird zwar auf das gesamte Sortiment von Asus und HP 20 Prozent Rabatt gewährt und für Lenovo-Produkte gibt's 15 Prozent, doch finden sich bei viele angeblichen Schnäppchen ansonsten keine Angaben über die Höhe der Reduktion, die Rabattstufe oder den ursprünglichen Preis.

Steg: Auch bei Steg findet sich ein reichhaltiges Angebot reduzierter Artikel. Samsung- und LG-TVs gibt's mit bis zu 50 Prozent Rabatt, während bei Asus- oder Acer-Notebooks bei rund 30 Prozent das Ende der Fahnenstange erreicht ist.

Unter dem Strich bleibt die Empfehlung, Preise und Modelle jeweils genau zu prüfen; allenfalls lohnt sich auch ein Besuch bei Toppreise.ch. Wer trotz der zahllosen Lockvogelangebote nicht fündig geworden ist, dem sei folgender Tipp ans Herz gelegt: Die Migros bietet satte 30 Prozent auf das gesamte Spielwarensortiment. Wer für die lieben Kleinen also noch begehrte Lego- und Playmobil-Geschenke beschaffen muss, macht hier garantiert nichts falsch! (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER