Neue Security-Voreinstellungen für Defender

(Quelle: Pixabay/iAmMrRob)

Neue Security-Voreinstellungen für Defender

(Quelle: Pixabay/iAmMrRob)
22. November 2021 - Microsoft will den Standardschutz in Defender für Office 365 verbessern, indem empfohlene Einstellungen und Richtlinien automatisch aktiviert werden.
Microsoft hat eine neue Schutzfunktion für Defender for Office 365 vorgestellt, wie "Bleeping Computer" mit Bezug auf Microsofts Produkte-Roadmap berichtet. Die neue Funktion in Defender für Office 365 (früher als Office 365 Advanced Threat Protection bezeichnet) soll dafür sorgen, dass die empfohlenen Einstellungen und Richtlinien für alle Anwender einer Organisation aktiviert werden, um so einen grundlegenden Schutz bereitzustellen. Dabei kommen die beiden Security-Funktionen Safe Attachments und Safe links zum Einsatz, die automatisch ohne Zutun eines Administrators aktiviert werden. Die Anwender sollen so vor unabsichtlichen Konfigurationslücken in den Policies geschützt werden und damit auch vor Phishing- und anderen bösartigen Mails.

Der Rollout soll noch im November beginnen und bis Ende Jahr soll sollen die neuen Security-Presets allgemein verfügbar sein. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER