November-Updates sorgen für Authentifizierungsprobleme bei Windows Server

(Quelle: Pixabay/geralt)

November-Updates sorgen für Authentifizierungsprobleme bei Windows Server

(Quelle: Pixabay/geralt)
12. November 2021 - Nach der Installation der November-Updates für Windows Server können sich Anwender teileweise nicht mehr anmelden. Betroffen sind die Server-Versionen 2019, 2016, 2012 (R2) sowie 2008 (R2).
Neues Ungemach mit Microsofts Windows-Updates: Nach dem Einspielen der diese Woche ausgelieferten Security-Updates für die verschiedenen Server-Versionen machen sich Probleme beim Anmelden bemerkbar. Microsoft teilt dazu auf den Support-Seiten folgendes mit: "Nach der Installation der Sicherheits-Updates vom November, die am 9. November 2021 für Ihre Domänencontroller (DC) veröffentlicht wurden, die eine Version von Windows Server ausführen, liegen möglicherweise Authentifizierungsfehler auf Servern vor, die mit Kerberos Tickets in Zusammenhang stehen, die über S4u2self erworben wurden." Weiter heisst es, dies hätte zur Folge, dass sich Endbenutzer unter Umständen nicht via Single Sign On mit lokalem oder hybridem Active Directory anmelden können.

Betroffen sind Windows Server 2019, Windows Server 2016, Windows Server 2012 mit 2012 R2 und auch Windows Server 2008 mit 2008 R2. Microsoft arbeitet bereits an einer Lösung und hofft, dieselbe in nächster Zeit bereitstellen zu können. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER