Roomz Solar Kit: Solarpower für Roomz-Displays

Die Solarfolie wird hinten auf dem Roomz Display platziert und macht dieses damit völlig energieautonom. (Quelle: Roomz)

Roomz Solar Kit: Solarpower für Roomz-Displays

(Quelle: Roomz)
6. November 2021 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2021/11
Der Schweizer Hersteller Roomz, der sich mit kleinen, besonders energieeffizienten Digital Signage Displays für die Verwaltung von Sitzungsräumen einen Namen gemacht hat, bringt eine neue Energieversorgungslösung für seine Displays auf den Markt. Das Roomz Solar Kit ermöglicht es dank Solartechnologie fortan, die Displays völlig energieautonom zu betreiben. Das kleine Photovoltaik-Element wird mit einer wiederaufladbaren LiPo-Akkuzelle mit 900 mAh geliefert, die die nicht wiederaufladbare Batterie des Roomz-Displays ersetzt. Die Solarzelle lädt den Akku passiv auf, der voll aufgeladen das Display für mehr als 3 Monate mit Energie versorgen kann, wie der Hersteller verspricht. Das Solarpanel soll ausserdem besonders effizient sein und bereits ab 100 Lux, sprich auch mit künstlicher Innenraumbeleuchtung, den Akku laden können. Das Produkt entstand in Zusammenarbeit mit dem Solarenergiespezialisten ASCA.

Grossen Wert legt Roomz beim Solar Kit auf den ökologischen Fussabdruck: Die wiederverwendbare OPV-ASCA-Folie des Solarpanels kommt ohne seltene oder giftige Bestandteile aus, das Design ist aufgrund von Nachhaltigkeitsüberlegungen schlicht in schwarz und weiss gehalten.

Das Roomz Solar Kit ist ab sofort für 149 Franken erhältlich, das Roomz Display dazu ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Info: Roomz

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER