Apple kündigt MacOS Monterey auf 25. Oktober an
Quelle: Apple

Apple kündigt MacOS Monterey auf 25. Oktober an

Am 25. Oktober macht Apple die neue MacOS-Version Monterey öffentlich verfügbar. Das neue Apple-Betriebssystem steht im Zeichen von Sharing und Kollaboration.
19. Oktober 2021

     

Apple kündigt MacOS Monterey an – das neue Apple-OS wird ab dem 25. Oktober 2021 zur Verfügung stehen. Das vielleicht wichtigste Feature ist dabei Shared Play, eine Facetime-Funktion, mit der Bildschirminhalte geteilt werden können – in anderen Applikationen ein durchaus relevantes Feature für gängige Kommunikationslösung. Das Feature soll "später im Herbst" verfügbar werden, ist daher am 25.10. wohl noch nicht Teil von Monterey. Für bessere Bedingungen bei Calls sollen derweil 3D Audio und ein spezieller Mikrofonmodus, mit dem Hintergrundgeräusche besser gefiltert werden, sorgen, bei Videocalls gibt’s dank einer Rasteransicht und dem vom iPhone bekanntenLinks Portraitmodus mit Tiefenunschärfe bessere Optik auf dem Screen. Auch ist es neu möglich, Facetime-Links – spricht Termineinladungen für Calls – zu versenden.


Es dreht sich beim neuen MacOS viel ums Sharing: In einem neuen "mit dir geteilt"-Bereich in verschiedenen Apps sollen geteilte Dateien immer ersichtlich sein, etwa in Safari oder der Fotos-App. Weiter gibt es ein Update für Safari mit neuer kompakter Tab-Leiste und -Gruppen, die benannt werden können. Letzte lassen sich übrigens auch über mehrere Apple-Geräte hinweg synchronisieren.

Für das konzentrierte Arbeiten implementiert Apple neu die Fokus Funktion. Damit lassen sich Benachrichtigungen steuern und gegebenfalls abschalten. Dabei kann zwischen verschiedenen vorkonfigurierten Fokus-Modi gewählt oder eigene erstellt werden. Der Status des Fokus lässt sich ausserdem in Nachrichten anzeigen, damit die Kollegen wissen, wie es um die Aufmerksamkeit steht. Auch hier gibt es eine Sync-Funktion über alle mit dem Apple-Account gekoppelten Geräte hinweg.

Ebenfalls neu, aber ebenfalls erst später im Herbst verfügbar ist die Funktion zum nahtlosen Steuern mehrerer Apple-Geräte. So kann etwa mit der gleichen Maus direkt vom iPad auf den Apple-Rechner gewechselt werden, es wird sogar möglich sein, Drag-and-Drop-Funktionen vom einen auf das andere Gerät zu nutzen. Funktionieren soll das sogar, indem die Geräte nur nebeneinander gelegt werden, ohne eine weitere Verbindung herstellen zu müssen.


Weiter gibt es mit Livetext eine OCR-Funktion für die Foto-App, neue Kurzbefehle, Updates für die Schnellnotizen und mehr Datenschutzfunktionen. Mehr Infos zum neuen MacOS Monterey gibt’s hier. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Apple: Neues Macbook Pro und getunte M1-Chips

19. Oktober 2021 - Apple bringt das erste grosse Update für das Macbook Pro seit einer Weile. Im Inneren der Geräte arbeitet eine aufgebohrte Version der Apple Silicon M1 Chips.

Microsoft schickt MacOS Mojave in die Wüste

15. Oktober 2021 - Microsoft stellt den Support für die Office-Suite auf MacOS 10.14 Mojave ein. Ab Version 16.55 werden die Office-Programme nicht mehr auf Rechnern mit der 2018 erschienenen Version von MacOS nutzbar sein.

Apple patcht Zero-Day-Schwachstellen

24. September 2021 - Apple hat Sicherheitsupdates für eine Zero-Day-Schwachstelle veröffentlicht, die bereits für Angriffe missbraucht wird. Betroffen sind neben Macs mit MacOS Catalina diverse ältere iPhone- und iPad-Modelle.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER